German Rex

Wer sich für die German Rex entscheidet, bekommt eine Katze, die nicht gerne als Einzelgängerin leben möchte. Daher sollte die Anschaffung einer Katze dieser Rasse immer mit der Überlegung einhergehen, sich direkt zwei Tiere anzuschaffen. Dennoch ist die German Rex perfekt für eine Familie, da sie eine hohe Stresstoleranz besitzt. Die Kurzhaarkatze ist daher sehr pflegeleicht und dankt ihren Menschen jeden Tag mit einem großen Maß an Anhänglichkeit.

German Rex Steckbrief

  • Herkunft Deutschland
  • Kurzhaarkatze
  • Fell leicht gelockt
  • alle Fellfarben erlaubt
  • alle Augenfarben erlaubt
  • Katze zwischen 3 und 4 kg
  • Kater zwischen 4 und 5 kg
  • mittelgroße Katze
  • kräftiger und muskulöser Körper
  • runder Kopf
  • breite Ohren spitz zulaufend
  • Lebenserwartung bis zu 15 Jahre

Herkunft und Geschichte der German Rex

Ende der 40er Jahre des letzten Jahrhunderts fand Dr. Rose Scheuer-Karpin in einem Krankenhausgarten in Berlin eine kleine schwarze gelockte Katze. Die Züchterin beschloss, mit diesem Kätzchen, das den Namen Lämmchen erhielt, eine Zucht aufzubauen und so wurde dieses in Berlin gefundene Tier zur „Urmutter“ der German Rex.

Verpaarung gelang zuerst nicht

Die Verpaarung mit einem schwarzen Hauskater mit dem Namen Blacki I. wollte jedoch nicht so recht gelingen, weil alle Nachkommen der Beiden glattes Haar besaßen. Erst nach dem Tod des Katers im Jahr 1957 verpaarte die Züchtern die Urkatze Lämmchen mit dem Sohn Fridolin. Das Ergebnis war ein Wurf mit vier schwarzen Kitten. Dabei waren zwei Kätzchen mit glattem Fell und zwei Kater mit gelocktem Haar.

Weitere gelockte Katzen zu dieser Zeit

Die Katze Lämmchen war jedoch nicht die einzige gelockte Katze vor der Zucht. Nachdem die Geschichte in der Öffentlichkeit bekannt wurde, wurde auch auf den blaugrauen Kater Munk aufmerksam gemacht, der bis 1945 in Ostpreußen in Königsberg gelebt hatte. Danach stellte sich heraus, dass auch Lämmchen eigentlich aus Königsberg stammte.

Weitere Hypothesen zur ersten Züchtung

Diese Geschichte ist jedoch nicht belegt, in den späteren Jahren tauchten in den Listen deutscher Rassekatzen keine German Rex auf. Daher wird eher davon ausgegangen, dass die German Rex in den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts aus britischen Rex, wie der Cornish oder der Devon Rex gezüchtet wurden.

Denn erst im Jahr 1982 wurde die Rasse German Rex von der Fédération Internationale Féline, FiFe, anerkannt und seitdem in der Liste als Rassekatze geführt. Dies lässt den Schluss zu, dass die Zucht erst später durchgeführt wurde und nicht, wie die Geschichte erzählt, bereits Ende der 40er Jahre des vorherigen Jahrhunderts.

Gelocktes Fell ist Gendefekt

Bei dem gelockten Fell der German Rex handelt es sich um einen Gendefekt. Dieser kann durch eine gezielte Zucht gefestigt werden und so die Population steigern. Bereits in den 30er Jahren des vorherigen Jahrhunderts wurden Zuchtversuche mit Kaninchen und auch Katzen anderer Rex-Rassen durchgeführt.

Beschreibung

Bei der German Rex handelt es sich um eine Hauskatze. Sie ist mittelgroß mit einem kompakten und muskulösen Körper. Durch die Zucht mit der Rex-Mutation besitzt auch die German Rex ein gewelltes Fell.

Dieses hat die folgenden Merkmale:

  • samtig
  • seidig
  • kurz
  • ohne Leithaare
  • Deckhaar variiert zwischen dick und dünn
  • Fell betont den schlanken Körper
  • Fell durch einen Gendefekt bedingt
  • dadurch können Tasthaare ebenfalls gewellt sein
  • manchmal fehlen sie aufgrund des Gendefekts ganz
  • alle Fellfarben sind erlaubt

Charakter der German Rex

Bei der German Rex handelt es sich um eine typische Familien- und Hauskatze. Sie benötigt immer einen Menschen in ihrer Nähe. Ihr Wesen ist lieb und anhänglich und die German Rex zeichnet sich zudem durch eine große Stresstoleranz aus. So ist sie auch für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet, denn die German Rex lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen und besitzt ein sehr friedliches Wesen.

Anspruchsvolle Spiele sind gewünscht

Zu Ihren Menschen hat sie eine enge Bindung, alleine möchte sie in der Regel nicht bleiben. Die German Rex benötigt zudem immer Beschäftigung, ansonsten kommt bei ihr schnell Langeweile auf. Die Spiele, die mit ihr gespielt werden können dabei auch schon mal ein wenig anspruchsvoller sein, gerade auch dann, wenn die German Rex als reine Wohnungskatze gehalten wird.

Mit anderen tierischen Mitbewohnern in der Familie kommt sie nach einer Gewöhnungszeit von beiden Seiten sehr gut zurecht.

Schmusen ist ebenso wichtig

Auch wenn die German Rex gerne spielt heißt dies nicht, dass sie ständig in Bewegung sein muss. Spielstunden wechseln sich häufig mit Ruhestunden ab, in denen sie die Nähe zu ihren Menschen sucht und gerne schmust.

Haltung einer German Rex Katze

Die German Rex ist gerade dann sehr gut geeignet, wenn sie als reine Wohnungskatze gehalten werden soll. Denn nicht immer ist es möglich, die Katzen nach draußen zu lassen. Vielleicht fehlt ein Garten oder das Haus, in dem sie lebt, liegt an einer viel befahrenen Straße. Wurde die German Rex von Anfang an daran gewöhnt, als Wohnungskatze zu leben, hat sie keinerlei Probleme damit. Auch eine Umgewöhnung vom Freigänger zur Wohnungskatze kann aufgrund ihres sanften und ausgeglichenen Wesens durchaus möglich sein.

Viele Möglichkeiten zum Spielen mit einem Artgenossen bieten

Wird die German Rex als reine Wohnungskatze gehalten, sollten ihr jedoch viele Möglichkeiten zum Klettern, Verstecken und Spielen geboten werden. Auch eine zweite Katze ist sinnvoll, da die German Rex nicht gerne als Einzelgänger lebt sondern Gesellschaft anderer Artgenossen wünscht. Dabei muss es nicht eine zweite German Rex sein, auch eine andere Katze mit ähnlichem verspielten und ausgeglichenen Wesen ist hier möglich.

Zweitkatze zur Gesellschaft ist für die German Rex ein Muss

Auch wenn sich immer eine Person in der Wohnung aufhält und diese nie ganz leer aufgrund von Arbeit und Schule ist, so sollte dennoch immer mindestens eine zweite Katze zur Gesellschaft der German Rex anwesend sein. Denn die Rasse benötigt diese Gesellschaft von anderen Katzen, die nicht mit dem Alleinsein in der Wohnung verwechselt werden sollte.

German Rex nicht von den familiären Tätigkeiten ausschließen

Ebenso ist es wichtig, dass die German Rex immer am Familienleben teilhaben darf und nicht ausgeschlossen wird. Denn sie bevorzugt eine innige Beziehung zu ihren Menschen sowie auch anderen tierischen Bewohnern in der Wohnung.

Erziehung der German Rex

Ist die German Rex gut sozialisiert, stammt also von einem seriösen Züchter, der die Kitten lang genug bei der Katzenmutter aufwachsen lässt, dann kann sie sehr gut erzogen werden. So wird sie mit etwas Anleitung stubenrein und passt sich mit der Zeit ganz von selbst an die Gewohnheiten und Regeln, die in ihrer Familie herrschen an.

Pflege

Bei der Rasse handelt es sich um eine sehr pflegeleichte. Die Katzen halten sich in der Regel selbst sauber. Gelegentliches Bürsten des Fells kann aber zusätzlich die Bindung zwischen Mensch und Tier noch verstärken. Genießt die German Rex daher das Bürsten, sollte dieses öfters durchgeführt werden.

Gesundheit

Wie bei anderen Rassekatzen auch leiden auch die German Rex oftmals unter der Inzucht. Dies führt zu den rassetypischen Krankheiten wie allgemeine Immunschwäche, allgemein anfälliger für Krankheiten jeder Art sowie bedingt hierdurch auch zu einer verkürzten Lebenserwartung.

Sind die Katzen dieser Rasse gesund, können sie bis zu 15 Jahre alt werden.

Durch die Rex-Mutation kann es zum Abbrechen der Haare kommen. Doch dies betrifft natürlich nicht jede Katze dieser Rasse.

Allergien häufig bedingt durch Inzucht

Oftmals treten auch durch eine Inzucht bedingte Allergien auf, die es durch den Tierarzt abzuklären gilt. Mit einer Futterumstellung sowie einem Umfeld, dass keine Allergien auslöst, kann die betroffene Katze jedoch gut leben und umgehen. Auch die Lebenserwartung wird durch solche Allergien in der Regel nicht verkürzt, wenn sich Mensch und Tier hierauf eingestellt haben.

Ernährung

In der Regel vertragen die Katzen dieser Rasse German Rex jedes Futter. Aufgrund von Inzucht, wie sie bei vielen Rassen vorkommen kann, kann es jedoch Probleme mit dem Futter geben. Denn die Rasse neigt, wenn die Katze aus einer Inzucht stammt, zu Allergien. In einem solchen Fall ist es ratsam, mit dem Tierarzt Rücksprache zu halten und die Katze auf eine entsprechende diätische Ernährung umzustellen.

Anschaffung

Wer sich eine German Rex anschaffen möchte, kann hier durchaus auch im Internet auf die Suche nach einem geeigneten Züchter gehen. Die gewünschte Katze sollte hierbei jedoch auf keinen Fall auch über das Internet gekauft werden. Hierzu sollte der Züchter privat aufgesucht werden. Auch die Zuchtverbände können Listen von geeigneten Züchtern zur Verfügung stellen.

Gute Haltung der Katzen beim Züchter ist Voraussetzung

Die Katzen sollten alle im Familienverband des Züchters integriert sein. Denn die geselligen Tiere benötigen immer Kontakt zu Menschen. Die Kitten dürfen nicht abgeben werden, bevor sie mindestens zwölf Wochen alt sind.

Stammbaum und andere Papiere wichtig für seriöse Zucht

Für die Eltern sollten Stammbaum mit verschiedenen Abstammungen und Gesundheitszeugnis vorliegen, die Kitten sollten vor Abgabe bereits geimpft und entwurmt worden sein und ein entsprechender Impfpass vorliegen. Ein seriöser Züchter verweist von selbst auf diese Unterlagen und legt sie ungefragt vor. Die verschiedenen Abstammungen bei den Elterntieren ist wichtig, damit eine Inzucht ausgeschlossen werden kann.

Die Elterntiere sollen beide über die voll ausgebildeten Tasthaare verfügen, die aber durchaus gelockt sein sollten.

Die Finger von billig angebotenen German Rex lassen

Werden Tiere dieser Rasse unter dem Preis von 600,00 EUR angeboten, dann kann es keine seriöse Zucht sein und man sollte die Finger hiervon lassen. Besser ist es dann, sich in den umliegenden Tierheimen nach einer reinrassigen German Rex zu erkundigen oder einen anderen, seriösen Züchter zu finden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist die German Rex für eine Familie mit Kindern geeignet?

Die German Rex ist die perfekte Familienkatze. Ob mit kleinen oder großen Kindern, sie kommt aufgrund ihres netten und lieben Wesens mit allen perfekt zurecht. Sie lässt sich kaum stressen und bleibt immer ausgeglichen und freundlich. Auch mit Hunden oder Kleintieren kommt diese Rasse gut aus, nachdem die Tiere sich aneinander gewöhnt haben.

Benötigt die German Rex Freigang?

Die Rasse kann als reine Wohnungskatze gehalten werden. Die Wohnung sollte dann aber auch katzengerecht mit vielen Spiel-, Kletter- und Versteckmöglichkeiten ausgestattet werden. Gerne nimmt sie aber auch einen eingezäunten Auslauf auf dem Balkon oder im Garten an. Dies ist aber keine Voraussetzung, sich eine Katze dieser Rasse anzuschaffen. Die German Rex bevorzugt die menschliche Nähe dem Freigang.

Auf was sollte beim Kauf der Rasse geachtet werden?

Gekauft werden sollte die Katze immer nur bei einem seriösen Züchter. Da es sich um eine deutsche Zuchtrasse handelt, wird diese auch überwiegend in Deutschland angeboten. Aus dem europäischen Ausland werden in der Regel andere Rex-Arten angeboten. Ein seriöser Züchter, auch wenn dieser über das Internet gefunden wurde, ist gesprächsbereit in seinen eigenen Räumen und zeigt bereitwillig alles, was über die Zucht seiner Katzen wichtig ist. Hierzu gehören die Lebensumstände der Katzen ebenso, wie Papiere beider Eltern in Bezug auf Gesundheit und Abstammung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*