Kühlmatte Katze

Kühlmatte für die Katze, für ein angenehmes Klima an heißen Tagen

An heißen Tagen haben es Katzen, die in einer geschlossenen Wohnung oder einem Haus leben, nicht leicht. Besonders in Dachwohnungen erhitzen sich die Räume schnell. Eine Kühlmatte kann da eine zuverlässige Hilfe bieten, weil Katzen auf der kühlenden Unterlage Zuflucht finden, wenn es ihnen zu heiß wird.

Was ist eine Kühlmatte für die Katze?

Eine Katzenkühlmatte ist eine selbsttätig arbeitende Kühlmatte, die ohne Elektrizität oder vorheriger Kühlung, gleich verwendet werden kann. Derartige Kühlmatten werden im Handel in unterschiedlichen Größen angeboten. Sie sind nicht nur als Kühlmatten für Katzen beliebt, sie werden auch, in größerer Ausführung, zur Kühlung von Hunden genutzt. Die Regulierung der Körpertemperatur erfolgt zuverlässig und ungefährlich. Katzen lassen sich nicht unterkühlen. Sobald der Körper eine angenehme Körpertemperatur erreicht hat, erheben sich Katzen von ihrem kühlen Lager und suchen sich wieder einen anderen Liegeplatz. Eine Kühlmatte für Katzen besteht aus einem robusten Material und ist mit einem speziellen Gel gefüllt, das automatisch abkühlt, wenn sich Katze oder Hund auf die Matte legen. Die Kühlmatte lässt sich bei Bedarf zusammenlegen und kann daher auch mit auf die Reise oder ins Auto genommen werden.

Warum eine Kühlmatte für die Katze kaufen?

Der Kauf einer Kühlmatte lohnt sich besonders für berufstätige Tierbesitzer. Sie können sich dann sicher sein, dass der geliebte Stubentiger immer einen gut klimatisierten Platz findet, wenn dieser gewünscht wird. Eine Kühlmatte Katze wird daher nicht nur von verantwortungsvollen Tierbesitzern gekauft, sie ist auch ein gern gewähltes Geschenk für Freunde und Bekannte, die eine Katze oder einen Hund haben.

Was macht eine Katzen Kühlmatte so besonders?

Eine Kühlmatte für die Katze ist eine besonders praktische Idee. Katzen wissen nicht nur genau, was sie gern fressen oder wann sie Durst haben, sie wissen auch stets, welches Klima ihnen am besten bekommt. Warme Plätze sind in den meisten Häusern oder Wohnungen schnell gefunden, aber kühle Bereiche sind eher selten. Nur im äußersten Notfall legen sich Katzen auf kühle Kacheln, die diese nicht weich, sondern unbequem hart sind.

Eine Kühlmatte Katze besteht aus einer robusten Kunststoffumhüllung, in der sich ein selbstkühlender Gelkern befindet. Die Umhüllung ist abwaschbar und robust gestaltet, damit sie nicht gleich von scharfen Krallen beschädigt werden kann. Der Gelkern ist so gestaltet, dass Katzen eine weiche Liegeunterlage in einer Kühlmatte Katze finden, die etwa 3 bis 4 Grad Celsius kühler als die eigene Körpertemperatur ist. Der Kühleffekt der Gelfüllung wird durch den Druck aktiviert, der sich ergibt, wenn es sich eine Katze oder ein Hund auf der Matte gemütlich macht. Die Kühlmatte Katze regeneriert sich von alleine, wenn die Katze die Matte wieder verlässt. Die Regeneration dauert etwa 15 Minuten. Die Hersteller der unterschiedlichen Kühlmatten Katze, die alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren, geben an, dass die Kühlmatte Katze beliebig oft wiederverwendet werden können, ohne dass der Kühleffekt eingeschränkt wird.

Die Vorteile einer Kühlmatte Katze auf einen Blick:

  • leicht
  • klein zusammenlegbar
  • robust und langlebig
  • bieten ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • hygienisch abwaschbar
  • riechen neutral
  • kühlen ohne Elektrizität
  • die Temperatur der Matte liegt ca. 3 bis 4 Grad Celsius unter der Körpertemperatur der Katze, somit können Unterkühlungen ausgeschlossen werden
  • Kühlung kann auch schmerzlindernd wirken

Ist eine Kühlmatte für alle Katzen geeignet?

In der Regel ist eine Kühlmatte Katze so gefertigt, dass sie robust und langlebig ist. Die Hersteller der Kühlmatten sind sich der Krallen und scharfen Zähne bewusst, die Katzen ausmachen. Dennoch sollten verantwortungsbewusste Katzenbesitzer nach der Anschaffung einer Kühlmatte Katze diese erst einmal nur unter Aufsicht verwenden. Sie können dann beobachten, wie sich Ihre Katze verhält und ob sie mit der neuen Liegematte gut zurechtkommt. Nicht alle Katzen sind friedfertig, einige Katzen nagen und beißen gern an Gegenständen herum. Das selbstkühlende Gel, dass für die Kühlung einer Kühlmatte Katze verantwortlich ist, soll nach Aussage der Hersteller absolut ungiftig sein. Bevor selbstkühlende Gelkühlmatten auf den Markt kamen, fanden sich im Handel Kühlmatten, in denen einzelne Gelkissen eingelegt waren, die zuvor im Eisfach heruntergekühlt werden mussten. Diese Variante einer Kühlmatte Katze ist im Handel kaum mehr zu finden, da sie nicht nur unpraktisch in der Anwendung war, sondern auch die Gelkissen von Tieren zerbissen werden konnten. Eine selbstkühlende Kühlmatte Katze ist nicht nur komfortabler in der Anwendung im Gegensatz zu den alten Kühlmatten, sie ist auch günstiger in der Anschaffung.

Gibt es bei Kühlmatten Unterschiede?

Bei den unterschiedlichen Varianten einer Kühlmatte Katze, die von verschiedenen Herstellern im Handel angeboten werden, gibt es vom Prinzip her kaum wirkliche Unterschiede. Die Unterschiede, die bei einer Kühlmatte Katze Vergleich auf den ersten Blick ersichtlich sind:

  • Farbe
  • Größe
  • das Material oder Oberfläche

von der Kühlmatte.

Wie viel kostet eine Kühlmatte für die Katze?

Der Preis einer Kühlmatte Katze hängt in der Regel von der Größe der Kühlmatte ab. Die Preise der unterschiedlich großen Kühlmatten Katze liegen daher ca. zwischen 7 und 30 Euro. Online lassen sich die besten Preisvergleiche innerhalb kurzer Zeit durchführen.

1. PETIC – Kühlmatte 50 x 90 cm für Katzen und Haustiere

Die Kühlmatte hat eine Größe von 50 x 90 cm und wiegt etwa 1,9 Kilogramm. Die Matte kann auf eine Größe von 31,6 cm x 15,4 cm x 10,4 cm für den Transport zusammengelegt werden. Die Kühlung erfolgt über eine selbstkühlende Technologie, da die Kühlmatte mit einem selbstkühlenden Gel befüllt ist, das absolut ungiftig ist. Die Oberfläche der hygienischen Kühlmatte kann trocken, feucht oder nass gesäubert werden. Sie lässt sich auch mit einem Gartenschlauch abspritzen. Die Selbstkühlung wird von der Körperwärme der Haustiere und dem Druck auf der Matte durch den liegenden Körper, aktiviert.

Vorteile:

– gutes Preis- / Leistungsverhältnis
– robust
– langlebig
– klein zusammenlegbar
– hygienischer, abwaschbarer Bezug
– auch für große oder mehrere Katzen geeignet

Nachteile konnten nicht erkannt werden.

Fazit:

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Kühlmatte für große Haustiere. Sie ist sowohl für Katzen, wie auch für Hunde verwendbar. Aufgrund der hochwertigen Fertigung und dem günstigen Preis, kann das Preis- / Leistungsverhältnis als sehr gut bezeichnet werden.

2. Trixie, 40 x 30 cm für Katzen

Bei der Kühlmatte Trixie handelt es sich um eine kleine, sehr günstige Kühlmatte Katzen, die selbstkühlend funktioniert und mit einem Spezialgel gefüllt ist. Die kleine Matte ist hochwertig gefertigt und hat ein Gewicht von ca. 1 kg.

Vorteile:

– klein zusammenlegbar
– robust und langlebig
– ermöglicht eine hygienische Reinigung
– kann in Innen- und Außenbereichen verwendet werden

Nachteile konnten nicht gefunden werden.

Fazit:

Die Kühlmatte Trixie in der Größe von 30 x 40 cm wurde speziell für kleine Katzen und Haustiere entwickelt. Sie hält nicht nur, was sie verspricht, sie bietet auch ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

3. IEUUMLER selbstkühlende Katzen- / Hundematte IE092

Die selbstkühlende Kühlmatte Katze ist in unterschiedlichen Größen und Farben erhältlich. Besonders ansprechend ist das silbrige Material, aus dem die Oberfläche der Matte gefertigt ist. Es ist frei von Latex und Giften aller Art. Im Gegensatz zu anderen Kühlmatten hat dieses Modell einen Polsterrand, der für die Wirbelsäule der Tiere Schutz und Entspannung bietet. Für den Transport kann die Matte klein zusammengelegt werden. Bei dieser Kühlmatte entzieht nicht nur die Oberfläche der Katze die Wärme der Hautoberfläche, sie ist auch noch mit einem selbstkühlenden Gel befüllt, dass auf Körperdruck und Körperwärme reagiert und dadurch die Selbstkühlung aktiviert wird. Die Tiermatte lässt sich einfach, trocken oder nass reinigen, damit sie nicht nur stets optisch ansprechend, sondern auch sauber und hygienisch ist.

Vorteile:

– weicher Polsterrand zum Schutz der Wirbelsäule
– für Hunde und Katzen gleichermaßen gut geeignet
– in verschiedenen Größen und Farben erhältlich
– gutes Preis- / Leistungsverhältnis
– robust und langlebig
– besonders ansprechendes Design

Nachteile konnten nicht erkannt werden.

Fazit:

Die meisten Kühlmatten Katze sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Bei diesem Modell überzeugt der breite Polsterrand, den viele Haustiere gemütlich finden. Die Kühlmatte erfüllt ihren Zweck, lässt sich einfach und hygienisch reinigen und ist in unterschiedlichen Größen und Farben erhältlich.

Vor- und Nachteile einer Katzenkühlmatte

Die meisten Kühlmatten Katze sind fast baugleich gefertigt. Es handelt sich um eines der Produkte, die viele Vorteile und eigentlich keine erkennbaren Nachteile haben. Die Vorteile einer Kühlmatte Katze im Überblick:

  • Eine Kühlmatte für zu Hause und unterwegs. Fast alle Kühlmatten lassen sich einfach zusammenlegen, damit sie beim Transport platzsparend verstaut werden können
  • Das selbstkühlende Gel, das sich im Inneren einer Kühlmatte für Katzen befindet, ist ungiftig
  • für die Aktivierung der Kühlung wird lediglich die Körperwärme und das Körpergewicht der Katze benötigt. Sobald die Katze die kühlende Unterlage wieder verlässt, reaktiviert sich die Matte innerhalb von 15 Minuten
  • selbstkühlende Matten sind robust und langlebig. Sie können beliebig oft verwendet werden, ohne dass die kühlende Wirkung des kühlenden Gelkerns nachlässt
  • die Oberfläche einer Kühlmatte Katze lässt sich nass und trocken oder mit einem Wasserschlauch / einer Dusche, reinigen.
  • die Verwendung ist in Innen- und Außenbereichen möglich
  • Kühlmatten sind nicht nur an heißen Tagen im Sommer verwendbar, sondern auch bei Muskel- und Gelenkschmerzen

Nachteile finden sich eigentlich nicht, es kann lediglich sein, dass Katzen eine längere Eingewöhnungsphase benötigen, bis sie die neue Kühlmatte für sich entdecken. Die Oberfläche der Gelmatten ist, je nach Hersteller, recht glatt. Haustierbesitzer sollten daher darauf achten, dass sie nicht auf die Matte treten, diese könnte auf glatten Böden schnell zur Seite rutschen und einen Sturz verursachen.

Für wen ist eine kühlende Katzenmatte geeignet?

Eine Kühlmatte Katze ist für alle Katzen gut geeignet. Nicht nur Katzen, die ausschließlich als Hauskatze leben, ist der Kühlfeffekt der Matte im Sommer angenehm. Katzen, die in Außenbereichen leben, genießen das kühlende Lager ebenfalls. Der kühlende Effekt ist zudem schmerzlindernd, wenn Katzen unter Entzündungen, Gelenks- oder Muskelschmerzen leiden. Die kühle Matte unterstützt das Abschwellen geschwollener Bereich und lindert Schmerzen. Da die Oberfläche der Kühlmatte Katze, leicht zu reinigen ist, wird die Liegematte gern mit auf die Reise genommen. Die klein zusammenlegbare Kühlmatte ist nicht nur im Auto eine Bereicherung, sondern auch im Transportkorb, in Hotels und Pensionen oder bei Freunden und Bekannten.

Gibt es bei den Kühlmatten für Katzen Qualitätsunterschiede?

Die Qualitätsunterschiede bei einer Kühlmatte für die Katze sind sehr gering. Die unterschiedlichen Modelle, die von verschiedenen Herstellern auf den Markt gebracht werden, ähneln sich erstaunlich. Beim Kauf können Sie zwischen unterschiedlichen Farben und Größen wählen. Augenmerk sollte auf die Außenschicht einer Kühlmatte gelegt werden. Diese sollte so stabil, wie möglich sein. Kleine Schäden im Außenbereich können dazu führen, dass das kühlende Gel in der Mitte, aus diesen Beschädigungen austritt. Wichtig ist auch, dass das Gel im Inneren vom Hersteller als absolut ungiftig deklariert wird. Durch Kratzen oder Beißen könnten Katzen die äußere Schicht der Kühlmatte Katze verletzen, sodass das Gel austreten könnte.

Worauf sollte beim Kauf von einer Kühlmatte für die Katze geachtet werden?

Beim Kauf einer Katzen Kühlmatte sollten Sie sich die Matte genau anschauen. Achten Sie auf:

  • einen robusten Aufbau
  • dass Gel im Inneren als ungiftig deklariert ist
  • die Reinigung nass und trocken erfolgen kann
  • die Matte klein zusammenlegbar ist (für einen einfachen Transport)
  • keine schlechten Gerüche erkennbar sind
  • das Gewicht einer Matte, es gibt Aufschluss darauf, wie viel Gel im Inneren ist
  • die Größe der Matte, die zur Größe der Katze passen sollte

Beim Kauf einer Kühlmatte Katze sollten Sie ein gutes Gefühl haben. Sie muss aber nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrer Katze gefallen. Sie sollten daher nicht enttäuscht sein, wenn Ihre Katze einige Zeit benötigt, bis sie sich mit ihrer neuen Kühlmatte anfreundet.

Fazit

Eine Kühlmatte Katze bietet kaum Nachteile und unzählige Vorteile. Es gibt daher eigentlich keinen Grund dafür, keine Kühlmatte anzuschaffen. Erstaunlich sind die günstigen Preise und guten Qualitäten bei den Kühlmatten, die im Handel erhältlich sind. Aufgrund der verschiedenen Größenangebote können Kühlmatten für große und kleine Katzen ausgewählt werden. Einmal angeschafft, entstehen keine Folgekosten bei der Benutzung von Kühlmatten. Sie können einfach trocken oder feucht gereinigt werden, was wichtig ist, da Liegematten für Haustiere immer hygienisch sein sollten. Das Gel, das sich bei den gängigen Kühlmatten für Katzen im Inneren der Matte befindet, altert nicht. Es braucht weder vorgekühlt, noch elektrisch auf Temperatur gebracht werden. Die kühlende Wirkung wird durch das Körpergewicht, aber auch durch die Körperwärme der Katzen aktiviert. Je nach Modell geben die Hersteller an, dass die Temperatur der Kühlmatte 3 bis 4 oder 5 bis 7 Grad unter der Körpertemperatur des Tieres liegt. Eine Verletzungsgefahr besteht daher in keinem Fall, da die Katzen nicht unterkühlen können. Ein Kauf ist daher in jedem Fall empfehlenswert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*