Katzengras Samen

Katzengras Samen, natürliche Nahrungsergänzung für Katzen

Katzen leben eigentlich in der freien Natur. Dort können sie sich entsprechend der eigenen Bedürfnisse frei ernähren. Katzen, die als Hauskatzen in geschlossenen Wohnungen oder Häusern leben, haben diese Möglichkeit nicht. Damit die Ernährung der Katzen möglichst natürlich ist, werden im Handel Katzengras Samen angeboten, damit schnell und einfach Katzengras frisch im eigenen Haus gezüchtet werden kann.

Was sind Katzengras Samen?

Im Handel wird nicht nur Katzengras Samen, sondern bereits vorgezogenes Katzengras angeboten. Bereits vorgezogenes Katzengras ist recht teuer, im Vergleich zu Katzengras Samen. Hinzu kommt, dass die Sorten der Grasarten, die als Katzengras verwendet werden können, sehr unterschiedlich sind. Die Bezeichnung „Katzengras Samen“ ist daher ein Oberbegriff, hinter dem sich zahlreiche Grassamenarten verbergen, die Katzen schmecken und Wohlbefinden bereiten können.

In der Regel handelt es sich um folgende Grassorten:

  • Wiesenlieschgras
  • Deutsches Weidelgras
  • Zyperngras (wechselblättrig)
  • Zimmerbambus
  • Sesam
  • Hafer
  • Weizen
  • Gerste

Die Samen, die als Katzengras Samen im Handel angeboten werden, gehören zu Grassorten, die keine scharfkantigen Blätter haben. Die Gräser, die für Katzen geeignet sind, müssen daher nicht nur ungiftig für Katzen sein, sondern auch weich und ohne scharfe Kanten. In der Regel hat das Katzengras eine verdauungsfördernde Wirkung auf Katzen, da sie wichtige Ballaststoffe enthalten. Hinzu kommen Mineralstoffe und Vitamine, die ebenfalls für die Katzengesundheit wichtig sind. Ganz im Gegensatz zu allen bekannten Behauptungen, dass Katzengras das Auswürgen von Haarballen erleichtert, ist dieser Umstand noch nicht wissenschaftlich bewiesen. Es konnte bisher aber auch nicht widerlegt werden, dass das Auswürgen von Haarbüscheln mithilfe vom Katzengras nicht erleichtert wird.

Warum Katzengras Samen kaufen?

Katzengras Samen kaufen Katzenbesitzer, die Ihren kleinen Lieblingen ein möglichst natürliches Umfeld in den Wohnräumen bieten möchten. Dazu gehört auch Gras, das in der freien Natur vorkommt. Die enthaltenen Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine runden das tägliche Nahrungsangebot ab. Zimmerpflanzen, die eventuell giftig sein könnten, bleiben von Katzen verschont, wenn diese Katzengras zur Verfügung haben. Obwohl der wissenschaftliche Beweis noch fehlt, gehen viele Tierärzte davon aus, dass Katzengras vor Darmverschlüssen oder Blockierungen des Magenausgangs durch Haarbüschel schützen, weil die Katzen diese dann einfacher Auswürgen können. Aufgrund intensiver Fellpflege mithilfe der Zunge verschlucken Katzen täglich zahlreiche Haare.

Gründe, warum es gut ist Katzengras Samen, zu kaufen:

  • die gewünschte Katzengrassorte kann frei gewählt werden
  • Katzengras Samen, die in Bio-Erde aufgezogen werden, sind frei von Giftstoffen und Pestiziden
  • Katzengras aus Katzengras Samen ist sehr günstig
  • Katzengras Samen ermöglichen das ganze Jahr über frisches Katzengras
  • Katzengras ist reich an Folsäure und wasserlöslichen Vitaminen, die die Katzengesundheit unterstützen

Katzengras gefällt nicht nur den Katzen. Es kann in Wohnräumen auch sehr dekorativ aussehen. Es ist günstig, wenn es selber aus Katzengras Samen gezogen wird und reinigt zudem die Raumluft.

Was macht Katzengras Samen so besonders?

Im Handel erhältliche Katzengras Samen ermöglichen die Anzucht von Gräsern, die weich sind und nicht verholzen oder scharfe Kanten haben. Schnitte und Zahnfleischverletzungen sollten bei Katzen vermieden werden, daher ist es wichtig, dass eine Grassorte für die Anzucht ausgewählt wird, die für Katzen bestens geeignet ist. Bei bereits vorgezogenem Katzengras, das in Pflanztöpfen im Handel erhältlich ist, kann die jeweilige Grassorte häufig nicht erkannt werden. Hinzu kommt, dass sich die Katzenbesitzer nicht sicher sein können, dass für die Anzucht pestizidfreie Bio-Erde verwendet wurde. Es gibt daher immer ein gutes Gefühl, wenn nicht nur die Samensorte bekannt ist, sondern auch die kompletten Anzuchtstufen, bis hin zum fertigen Katzengras, das eine Länge von ca. 10 Zentimetern hat. Die unterschiedlichen Gräser, die von Katzen gerne verzehrt werden, speichern nicht nur Nährstoffe, sie reinigen auch die Raumluft. Es ist daher wichtig, dass das Katzengras nicht in Räumen steht, in denen geraucht wird. Ansonsten würde von dem Gras auch Nikotin aufgenommen, was den Katzen nicht gut bekommen würde.

Ist Katzengras Samen für alle Katzen geeignet?

Besonders Katzen wissen genau, was sie wollen. Da es viele unterschiedliche Sorten von Katzengräsern gibt, die Katzen mögen und vertragen, kann es durchaus sein, dass bei Katzen, wie beim Menschen auch, die Geschmäcker unterschiedlich sind. Abgesehen von unterschiedlichen Vorlieben beim Verzehr von Katzengras, sind die Gräser für alle Katzen gleichermaßen geeignet. Das Aufstellen von Schalen und Töpfen mit Katzengras verhindert, dass die Katzen Pflanzen anknabbern, die für sie giftig sein könnten.

Gibt es bei Katzengras Samen Unterschiede?

Wie bereits oben beschrieben, gibt es unterschiedliche Sorten von Gräsern, die für den Verzehr von Katzen geeignet sind. Durch die Verwendung von Katzengras Samen können Hauskatzen nicht nur von einem breit gefächerten Sortenreichtum profitieren, sondern auch die Katzenbesitzer erhalten die Möglichkeit, die Lieblingssorte vom Katzengras ihrer Katze finden, zu können.

Zyperngras wird häufig als Katzengras im Handel angeboten. Dazu müssen Sie wissen, dass es sehr scharfkantig sein kann. Überlassen Sie daher bei der Anzucht von Katzengras aus Samen nichts dem Zufall. Wählen Sie nicht nur die empfohlenen Samensorten aus, sondern überzeugen Sie sich beim Wachstum der Gräser selber davon, dass diese nicht gefährlich sind. Beobachten Sie Ihre Katze, wie diese auf die frischen Gräser reagiert. Sie erkennen dann schnell, welche gut ankommen und welche Sorten weniger Zuspruch finden.

Wie viel kosten Katzengras Samen?

Katzengras Samen sind im Vergleich zu Katzengras in Töpfen sehr preisgünstig. Um einen Preisvergleich machen zu können, müssen die Kosten einer einheitlichen Samenmenge verglichen werden. Je größer das Samengebinde ist, desto günstiger ist der Samen. Die Preise liegen ca. zwischen 3 und 15 Euro, je nach Samenmenge.

1. Trixie Katzengras Schale, etwa 100 g mit Anzucht-Schale

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Softgras Schale, in der sich die Samen bereits befinden. Nach dem Kauf wird diese einfach bewässert und die Samen beginnen das Keinem. Nach einigen Tagen ist das Gras bereits so hoch, dass Katzen davon fressen können.

Vorteile:

  • gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • einfache Handhabung
  • schnelles Zuchtergebnis
  • weiche Grassorte
  • kann nach der Verwendung einfach nachgesät werden

Nachteile:

  • leider wird die verwendete Grassamensorte vom Hersteller nicht benannt
  • schimmelt schnell, wenn zu großzügig gegossen wird
  • nicht alle Katzen mögen diese Katzengrassorte

Fazit:

Eine gute Alternative für Hobbygärtner, die keinen „grünen Daumen“ haben und anfangs etwas Unterstützung wünschen.

2. Katzengras, von Kiepenkerl – Rasen

Der Samen ist fachmännisch verpackt und günstig. Der Hersteller gibt die Zusammensetzung der Samenmischung im Detail an. Es sind 50 Prozente deutsches Weidelgras und 50 Prozent Wiesenlieschgras enthalten. Das Gras keimt schnell, ist weich und bietet keine Verletzungsgefahr für Katzen.

Vorteile:

  • kann in beliebige Pflanzschalen gesät werden
  • reicht für ca. 10 Portionen
  • gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • einfache Handhabung

Nachteile:

  • schmeckt nicht allen Katzen

Fazit:

Wie bei allen anderen Katzengrasmischungen auch, schmeckt nicht jedes Katzengras jeder Katze. Katzenbesitzer müssen einfach selber ausprobieren, welche Sorte der eigenen Katze schmeckt und welche nicht.

3. 1 kg BIO Keimsprossen Weizen, als Katzengras oder für Weizengrassaft

Dieses Angebot ist besonders günstig, weil 1 Kilogramm Weizengrassamen enthalten ist. Weizengras ist nicht nur ein beliebtes Katzengras, es wird auch gerne von gesundheitsbewussten Menschen als frische Zutat zu einem Smoothie oder Salat verwendet. Die Aussaat kann das ganze Jahr über erfolgen, innerhalb von 3 Tagen keinem die Samen. Die Aussaat kann nicht nur in einem Topf mit Erde erfolgen, sondern auch ganz einfach in einer Keimschale. Das Katzengras ist kräftig und hält ca. 14 Tage lang, weil es nach dem Abknabbern immer wieder nachwächst.

Vorteile:

  • besonders günstig
  • Bio-Qualität
  • nicht nur für Katzen, sondern auch für Menschen und andere Tiere geeignet
  • einfache Anzucht

Nachteile:

  • Nicht jede Katze mag Weizengras

Fazit:

Ein besonders günstiges, vielseitig verwendbares Angebot in Bio-Qualität. In Kombination mit einer Keimschale fällt die Anzucht von Weizengras leichter als im Blumentopf.

Für wen sind Katzengras Samen geeignet?

Katzengras Samen sind für alle Katzenbesitzer geeignet, deren Katzen ausschließlich in geschlossenen Räumen (Wohnungen / Häuser) leben. Sobald Katzen keine Möglichkeit haben, in der freien Natur Gräser zu fressen, ist Katzengras im Haus eine gute Alternative. Die Räume, in denen Katzengras Samen ausgesät und zu Katzengras gezüchtet werden sollen, müssen hell und sonnig sein, damit die Samen keimen und wachsen. Raumtemperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius sind für die Anzucht ideal. Damit die Samen gut keimen, müssen sie regelmäßig gegossen werden. Die Erde darf nicht zu trocken, aber auch nicht zu nass sein. Die Verwendung einer Sprühflasche mit Wasser ist für die Bewässerung der Erde und Gräser empfehlenswert. Katzenbesitzer, die keine Zeit für die Anzucht der Samen haben, sollten lieber bereits hochgewachsenes Katzengras in Töpfen kaufen. Die Samen sind nur für Katzenbesitzer geeignet, die Freude an Pflanzen und dem Gärtnern haben.

Gibt es bei Katzengras Samen Qualitätsunterschiede?

Bei Katzengras Samen gibt es durchaus Qualitätsunterschiede. Wer hochwertige Samen kaufen möchte, um Katzengras selber ziehen zu können, sollte sich daher genau die Herstellerangaben durchlesen.

Die Verpackungen von Katzengras Samen sollten folgende Angaben enthalten:

  • Menge, angegeben in Gramm
  • Preis
  • welche Samen enthalten sind, genaue Benennung der Grassorten
  • Hinweise zur Anzucht (wässern oder nicht, wie tief muss der Samen in die Erde, Keimdauer, etc.)
  • Empfehlung dazu, welche Standort am besten geeignet ist
  • Datum der Herstellung

Samenverpackungen sollten stets gut verschlossen im Handel angeboten werden. Samentüten, die feucht sind oder großer Hitze ausgesetzt waren, können die enthaltenen Samen nicht gut schützen. Verblichene Samentüten sollten daher ebenso wenig gekauft werden, wie Samentüten bei denen das Verwendungsdatum verfallen ist oder die Angaben zum Inhalt nicht vollständig sind. Bereits angeschimmelte Samen dürfen nicht verwendet werden.

Worauf sollte beim Kauf von Katzengras Samen geachtet werden?

Beim Kauf von Katzengras Samen sollten Sie immer darauf achten, dass die Grassorte von Ihrer Katze gerne gefressen wird. Falls Sie selber noch nicht wissen, welche Gräser Ihrer Katze schmecken oder nicht, sollte Sie nur kleine Samenmenge kaufen und diese immer wieder gegen eine neue Sorte austauschen, damit Sie erkennen können, welche Vorlieben Ihr Katze beim Verzehr von Katzengras entwickelt.

Um Katzengras aus Katzengras Samen züchten zu können, benötigen Sie nicht nur den Samen, sondern auch einige Hilfsmittel. Süßgräser, die aus Gerste, Hafer, Weizen und Sesam wachsen, gedeihen besonders gut in einer Keimschale. Keimschalen haben den Vorteil, dass sie nach jeder Verwendung hygienisch gereinigt werden können. Die Getreidegräser sind robust und wachsen schnell nach. Sie sind für Katzen, die einen großen Bedarf ein Katzengras haben, besonders gut geeignet. Vorteilhaft ist auch, dass die Getreidegräser für Mensch und Tier gleichermaßen schmackhaft und gesund sind. Sie können das ganze Jahr über ausgesät und geerntet werden.

Falls Sie Katzengras nicht in Keimschalen aussäen möchten, benötigen Sie ausreichend große Pflanzschale und Bio-Erde, die für die Anzucht von Obst und Gemüse geeignet ist, das verzehrt werden soll. Es ist nicht nur wichtig, dass Sie Katzengras Samen am besten in Bio-Qualität kaufen, sondern auch bei der Anzuchterde auf hochwertige Qualität achten.

Katzengras sollte keine:

  • Chemikalien
  • Gifte
  • Pestizide
  • Nikotin

enthalten. Achten Sie daher nicht nur beim Kauf der Samen, Pflanzgefäße und der Anzuchterde auf Qualität, sondern auch bei der Auswahl des Standortes. Richten Sie sich nach den Angaben der Samenhersteller und meiden Sie Räume für die Anzucht von Katzengras, in denen geraucht wird. Das spätere Katzengras würde ansonsten Nikotin enthalten.

Beginnen Sie bei der Anzucht mit kleinen Töpfen uns stellen Sie diese am besten in verschiedenen Räumen auf. Sie finden dann nicht nur ganz schnell den geeigneten Standort, Sie haben auch immer gleich den nächsten Topf Katzengras zur Hand, wenn der erste von Ihrer Katze mit Genuss abgegrast wurde.

Kleiner Tipp: Nicht jede Katze ist das Katzengras gerne aus einem Topf. Einige verwöhnte Katzen mögen es, wenn die Halme vom Besitzer abgeschnitten und von Hand gereicht werden.

Fazit

Die Verwendung von Katzengras Samen lohnt sich in jedem Fall, wenn vonseiten der Katzenbesitzer Interesse am Gärtnern besteht. Durch die Anzucht von Katzengras aus Katzengras Samen ist nicht nur bekannt, um welche Grassorten es sich handelt. Es kann auch sichergestellt werden, dass das Katzengras in bester Bio-Qualität aufgezogen und an einem rauchfreien Ort gewachsen ist. Käufer von Katzengras in Töpfen können sich weder von der wirklichen Qualität der Pflanze, noch von der verwendeten Anzuchterde oder dem Standort der Aufzucht ein Bild machen. Katzengras, das aus Katzengras Samen selber aufgezogen wurde, ist nicht nur gesund und nahrhaft für die Katze, es kann auch Topfpflanzen in Wohnräumen ersetzen und dekorativ wirken. Weizengras oder andere Süßgräser, bieten einen doppelt positiven Effekt, wenn diese als Katzengras aus Katzengras Samen gezogen werden. Sie schmecken nicht nur Katzen, sondern auch Meerschweinchen und Menschen. Sie sind eine Bereicherung im Salat, einer Kräutermischung oder einem Smoothie. Die Preise vom Katzengras Samen sind besonders günstig, wenn diese in großen Gebinden gekauft werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*