Blaue Zunge bei Katzen: Ab zum Tierarzt!

Blaue Zunge bei Katzen – Ein Blick in das Maul lohnt sich immer, denn ist die Zunge der Katze blau gefärbt, dann stimmt etwas mit ihrem Körper und ihrem Gesundheitszustand nicht. Darum macht es Sinn, die Katze und das Aussehen deren Zunge einmal genau unter die Lupe zu nehmen.

Blaue Zunge bei Katzen: Ab zum Tierarzt! Warum ist das so?

Die Zunge der Katze ist über viele Nervenbahnen mit den einzelnen Organen im Körper perfekt vernetzt. Wenn der Körper nicht im Einklang mit der Gesundheit ist, macht sich dieser Umstand auf der Zunge bemerkbar. Sie spiegelt den Allgemeinzustand der Katze wider.

Welche Farbe sollte die Zunge der Katze aufweisen

Eine rosa Färbung ist ideal

In der Regel weist die Zunge der Katze eine rosa Färbung auf. Sie ist einem leichten Belag behaftet und ihre Oberfläche gestaltet sich rau. Wenn die Katze eine solche Zunge aufweist, darf sie sich an guter Gesundheit und Vitalität erfreuen. Aber nicht immer hat die Zunge diese optimale Farbe. Es kann durchaus vorkommen, dass sich die Zunge plötzlich blau färbt.

Bei einer Freigänger Katze sollte sichergestellt werden, dass sie keine Heidelbeeren im Garten genascht hat, denn auch diese haben die Eigenschaft, die Zunge der Katze blau zu färben. Da muss jetzt keine ernsthafte Erkrankung hinter dem Phänomen „Blaue Zunge“ stecken. Wer also in seinem Garten Heidelbeeren angepflanzt hat, kann einmal davon ausgehen, die Katze hat diese Beeren verkostet.

Katze mit einer gesunden rosa Zunge und keiner blauen Zunge

 

Blaue Zunge bei Katzen – Welcher biochemische Prozess steckt dahinter?

Wie die Zungenfärbung bei der Katze abläuft und welche Abläufe dabei entstehen, ist laut Wissenschaft nicht belegt. „Maul auf, Zunge raus“, diese Methode sollte bei der Katze gelegentlich angewendet werden. Um keine mögliche Erkrankung zu übersehen. Ein täglicher Check der Zunge ist nicht nötig, dennoch sollte die Katzenzunge bei gutem Tageslicht immer wieder einmal genauer begutachtet werden. Wann sollte dies geschehen? Es ist zu empfehlen, gleich am Morgen sich dieser Aufgabe zu widmen. Gerade Katzen, die die Nacht in der Wohnung verbringen, haben dann noch nichts zu sich genommen,weder Speisen noch Getränke,  die für die blaue Färbung der Zunge verantwortlich sind.

Die Zunge der Katze kann mit Pilzen befallen sein

Ist die Immunabwehr geschwächt, kann ein Befall von Pilzen auch auf der Zunge vorliegen. Liegt ein solcher Verdacht nahe, ist eine tierärztliche Praxis aufzusuchen. Da in der Mundhöhle und auf der Zunge die meisten Bakterien heimisch sind, macht es Sinn, entsprechende Kau-Drops zu verabreichen, die zur Zahn- und Zungenreinigung ihren Teil beitragen und zudem gegen Mundgeruch helfen.

Blaue Zunge bei Katzen – Dieses Symptom kommt meist nicht allein

Tritt die blaue Zunge als Begleiterscheinung mit weiteren Symptomen auf, kann vom Tierarzt meist umgehend eine genaue Diagnose gestellt werden.

Eine blaue Zunge bei Katzen kann auf eine Herzkrankheit hinweisen

Hat die Katze eine blaue Zunge, hat sie meist auch mit diversen Atemproblemen zu kämpfen. Atemnot stellt sich bei dem Tier ein. Färbt sich die Zunge blau und treten Atemwegsbeschweren gemeinsam auf, so deuten alle Anzeichen auf eine Herzerkrankung beim Tier hin. Erkrankungen dieser Art können oft lange unberücksichtigt bleiben. Leidet die Katze unter einer Herzkrankheit, zeigt sie sich meist geschwächt und lustlos. Sie befindet sich in keinem guten Allgemeinzustand, ihr Appetit ist gezügelt, es kann sogar sein, dass sie das Fressen ganz verweigert.

Eine Störung der Herzfunktion liegt vor allem dann vor, wenn sie durch eine Infektion ausgelöst wurde oder die Katze unter starkem Übergewicht leidet. Auch die Genetik kann viel dazu beitragen, dass die Katze an einer Herzkrankheit zu leiden hat. Die meisten Herzkrankheiten der Katze werden durch eine zufällige Untersuchung beim Tierarzt entdeckt. Da sich entsprechende Symptome erst im fortgeschrittenen Stadium zeigen. Damit der Herzstoffwechsel der Katze ständig vorangetrieben wird, schafft der Ernährungsbaustein Taurin meist Abhilfe. Wenn die Katze am Herzen erkrankt ist, ist es wichtig, dass ihr das richtige Futter zuteilwird. Dieses baut auf Taurin und wertvolle Omega-3-Fettsäuren auf. Diese Nährstoffe stärken das Herz.

Blaue Zunge bei Katzen kann auf Katzenasthma hinweisen

Von Katzenasthma kann erst dann gesprochen werden, wenn die Katze zusätzlich unter einem krampfhaften Husten leidet. Pfeifende Geräusche sind bei jedem Atemzug zu hören. Katzen, die unter Katzenasthma leiden, nehmen meist eine geduckte Körperhaltung ein. Ein klassischer Asthma Anfall dauert einige Minuten, vor allem in den Abend- und Nachtstunden kommt es zu vermehrten Asthma Anfällen bei der Katze. Dann ringt die Katze um Luft und starker Husten setzt ein. Die Zunge ist bei einem solchen Anfall nach vorne gestreckt, sie kann eine blaue Färbung aufweisen.

Blaue Zunge bei Katzen kann auf eine FIP Erkrankung hinweisen

Hierbei handelt es sich um eine durch Corona Viren übertragene Infektionserkrankung. Eine solche Erkrankung wird ausschließlich Katzen zuteil. Tritt die feuchte Form der FIP Erkrankung bei der Katze auf, kommt es zur Flüssigkeitsansammlung in Bauch- und Brusthöhle. Anhand der Einlagerungen gewinnen die betroffenen Körperstellen an Umfang dazu. Erst in einer tierärztlichen Praxis kann festgestellt werden, ob es sich tatsächlich um eine FIP Erkrankung handelt. Der Tierarzt entnimmt bei seiner Untersuchung Flüssigkeit aus dem Inneren des Katzenkörpers.

Tritt die trockene Form der FIP Erkrankung bei der Katze auf, kommt es zu knotenartigen Veränderungen in den Organen, welche sich im Bauchraum befinden. Flüssigkeitseinlagerungen sowie äußere Symptome bleiben aus, deshalb ist die Ausprägung der Krankheit schwerer zu diagnostizieren.

Die FIP Erkrankung nimmt ihren Anfang mit dem Appetitmangel des Tieres. Die Katze zeigt sich nicht mehr aktiv und vital, sie hat keine Lust sich zu bewegen. Zudem bekommt sie Fieber, das immer wieder kehrt. Zudem kann sich die Zunge der Katze blau färben.

Die Zunge und der Geschmackssinn bei Katzen

Die Zunge der Katze zeigt sich vielfältig in ihrer Eigenschaft. Sie ist dazu da, um die Beschaffenheit, den Geschmack und die Temperatur des Futters zu prüfen. Zudem kann die Katze mit der Zunge Flüssigkeit schöpfen und Wasser zu sich nehmen. Fleisch von diversen Knochen ablösen. Für die Pflege des Felles ist sie außerdem ein sehr wichtiges Instrument.

Die Färbung der Zunge gestaltet sich rosa. Die Oberfläche der Zunge ist bedeckt, zudem ist sie mit fingerartigen Erhebungen ausgestattet. Solche Erhebungen werden als Papillen bezeichnet. Einige dieser Papillen sind mit Geschmacksknospen ausgestattet. Andere wiederum weisen eine dornartige Struktur auf. Sie sind dafür gemacht, um bei der Pflege des Fells behilflich zu sein. Der Geschmackssinn einer jeden Katze ist sehr gut ausgeprägt. Da kann der Geschmackssinn des Menschen nicht mithalten. Mit dem Geschmackssinn hat die Katze auch den entsprechenden Appetit zu bieten, der es ihr ermöglicht, bei Kräften zu bleiben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*