Die Katzentoilette oder das Katzenklo ist nicht nur Gegenstand ironischer Lieder und spaßiger Songs, sondern es ist ein absolutes Muss für jede Art von Katzenhaushalt, in welchem das Tier letztendlich als reine Haus- und Wohnungskatze gehalten wird und auf seinen Auslauf ins Freie ganz und gar gezwungener Maßen verzichten muss.

Die Katzentoilette gibt es heute in vielen unterschiedlichen Varianten und Produktversionen im Zoofachhandel direkt vor Ort oder auch alternativ bei den entsprechenden Shops und Versendern im Internet zu kaufen. Gerade im Zusammenhang mit der Benutzung von solch einer Katzentoilette sollte jedoch auch durch den Katzenhalter stets auf penible Sauberkeit und vor allem auch auf eine kontinuierliche Erneuerung des Katzenstreus geachtet und entsprechender Wert gelegt werden, da die Katze ansonsten diese unsaubere und übel riechende Örtlichkeit schon nach kurzer Zeit gänzlich meiden wird.

Die Arten der Katzentoilette

An die Benutzung der Katzentoilette sollte ein Welpe schon möglichst frühzeitig gewöhnt werden. Als von Natur aus recht reinliche Tiere, erlernen die Katzenwelpen die Benutzung einer solchen, ihnen durch den jeweiligen Katzenbesitzer bereit gestellten Katzentoilette, dann durch Nachahmung von der Katzenmutter.

Es ist ihnen jedoch auch ein natürliches Bedürfnis, ihre Notdurft diskret und ungestört verrichten zu können und diese dann anschließend vor allem auch vergraben und entsprechend verstecken zu können. Dieses Verhalten hinsichtlich der Verrichtung der Notdurft der Katze und der jeweils damit verbundenen charakteristischen Umstände, ist genetisch angelegt und somit vorbedingt.

Die Arten der heutzutage inzwischen im Handel oder auch im Internet erhältlichen Katzentoilette sind vielfältig und sie reichen inzwischen von der einfachen und quasi als standardmäßig zu bezeichnenden Katzenschale, die ganz einfach nur mit dem regelmäßig auszuwechselnden und zu erneuernden Katzenstreu gefüllt werden muss, bis hin zu exotischen Varianten, wie zum Beispiel auch der Katzentoilette mit Wasserspülung, welche durch die jeweilige Katze auch noch selbst betätigt und somit ausgelöst werden muss.

Die Katzentoilette als sogenannte Haubentoilette

Neben der standardmäßigen und schon eingangs kurz erwähnten Ausführung der Katzentoilette als einfache Plastikschale, welcher vor der Benutzung mit Katzenstreu durch den Katzenhalter aufzufüllen ist, hat sich in letzter Zeit die sogenannte Haubentoilette als Katzentoilette recht weit verbreitet und sich in vielen Katzenhaushalten auch sehr erfolgreich durchsetzen können.

Hierbei handelt es sich wiederum um die altbewährte Form der einfachen Plastikschale, die mit einem Katzenstreu aufgefüllt werden muss, in welchem die Katze ihre Notdurft dann entsprechend verscharren kann.

Allerdings besitzt die Katzentoilette in Gestalt ihrer hier vorgestellten Form als Haubentoilette eine praktisch vollständige Rundumverkleidung mit Wänden, mit einem Dach und einer entsprechend verschließbaren Klappe oder Tür im Dach als Ein- und Auslass. Diese Form der Katzentoilette als Haubentoilette hat dann sowohl für die Katze als eigentlichen Benutzer, wie aber auch für den Menschen, gleich mehrere und ganz unterschiedliche Arten von entscheidenden Vorteilen zu bieten.

Für die Katze wird damit dann letztendlich ein Maximum an Diskretion und an individueller Geborgenheit während er Toilettenbenutzung gewährleistet und garantiert, was ihrem Wesenszug ganz eindeutig entsprechen und entgegen kommen dürfte. Für den das Accessoire bereit stellenden Menschen bedeutet diese Form der Katzentoilette in ihrer Ausführung als Haubentoilette aufgrund der umschließenden Wände und des Dachbereiches sowie der Option, dass Accessoire nach der Benutzung quasi vollständig verschließen zu können, eine als erfreulich anzusehende Minimierung nicht nur der Geruchsbelästigung, sondern vor allem auch der Verschmutzung des Umfeldes durch das charakteristische und typische Verscharren der Notdurft im Katzenstreu durch das Tier am Ende der jeweiligen Verrichtung.

Hier kann nun kein Katzenstreu mehr nach draußen und auf den umgebenden Boden gelangen, da sich das verscharrte Katzenstreu jeweils an den umschließenden Wänden dieser Katzentoilette sammeln wird. Die hier beispielhaft beschriebenen Umstände und Produkteigenschaften bedingen und erklären dann auch die Beliebtheit dieser Form der Katzentoilette in ihrer Gestalt als sogenannte Haubentoilette.

Die Katzentoilette als Schalentoilette

Die sogenannte Schalentoilette bildet, wie auch eingangs schon dargestellt worden ist, de wohl standardmäßige und zugleich aber stets auch die preisgünstigste und am wenigsten platzintensive Version von der Katzentoilette, die derzeit im Handel oder alternativ dann selbstverständlich auch im Internet zu bekommen ist.

Sie biete der Katze und dem Katzenhalter dann wiederum gleich zahlreiche Charakteristika und Besonderheiten. Hierzu zählt die Tatsache, dass bei der Katzentoilette als Schalentoilette das Angebot und die Ausfall stets ganz besonders groß gehalten und dimensioniert sind. Die Preise sind günstig und die Benutzung durch die Katze ist stets auch ganz besonders leicht und einfach, da ganz explizit keine Klappen oder Ein- und Auslassöffnungen betätigt werden müssen.

Da diese Ausführung und Produktvariante von der Katzentoilette als sogenannte einfache Schalentoilette auch über kein geschlossenes Dach und übe keine die eigentliche Sanitärschale vollständig umschließenden hohen Wände verfügt, ist dieses Accessoire dann zudem auch noch ganz besonders schnell und einfach durch den jeweiligen Katzenbesitzer zu säuern und zu reinigen.

Die Katzentoilette als sogenannte Toilette mit Top Entry

Ebenso, wie es bei den modernen Arten von elektrischen Waschmaschinen die Geräte mit der Funktionalität und Bauform als Toplader gibt, bei der die schmutzige Wäsche von oben her durch einen entsprechenden Deckel in die Trommel eingeführt werden kann, gibt es die Katzentoilette auch in einer ganz ähnlichen Produktvariante ihrer Ausführung als sogenannte Katzentoilette mit Top Entry im Zoofachhandel und selbstverständlich dann auch schon im Internet zu kaufen.

Der Einstieg in die entsprechende Katzentoilette muss hier dann jeweils, wie es de Name des betreffenden Accessoires dem interessierten Katzenfreund auch bereits verraten kann, unmittelbar von oben durch die Katze erfolgen.

Während der eigentlichen Benutzung dieser ganz besonderen und speziellen Form von der Katzentoilette sind dann jeweils nur noch die Ohren und der obere Teil vom Kopf der jeweiligen Katze zu sehen. Die Katze kann also während der Benutzung von der Katzentoilette in der Ausführung mit Top Entry wiederum stets ein Maximum an Diskretion und an Privatsphäre genießen, was ihrem eigentlichen Wesen sehr entgegen kommen dürfte. Da durch das Scharren das Katzenstreu wieder nur an die komplett umschließenden Wände geworfen werden kann, die überdies oben noch ein abschließendes Dach besitzen, ist auch an die entsprechende Sauberkeit von Haus oder Wohnung bei Design und Konzeption von dieser als ganz besonders innovativ geltenden Form und Produktvariante von der Katzentoilette seitens der jeweiligen Hersteller gedacht worden.

Die Katzentoilette ist hier nicht mehr ein Ort, der von verscharrtem Katzenstreu umgeben ist, sondern die Sauberkeit ist letztendlich Beispiel gebend und auch die Geruchsbelästigung hält sich hier in recht engen und somit auch für den Katzenhalter und seine Besucher erfreulichen Grenzen.

Die Katzentoilette in Outdoor-Version und mit Geruchsminimierung

Weitere, heute längst im Handel und auch im Internet zu bekommende Ausführungen und Produktvarianten von der Katzentoilette, sind zum Beispiel auch die Outdoor-Version vom Örtchen für die Katze, welche letztendlich dann sogar über ein vollständig wasserdichtes Plastikdach verfügt, unter welchem die Katze auch beim aller stärksten nur denkbaren Regenguss stets im Trockenen sitzen kann, während sie ihre Notdurft verrichten möchte.

Die geruchsneutralisierende und auf der Basis von hoch effektiven Aktivkohlefiltern betriebene Katzentoilette oder am Ende gar auch die sogenannte selbstreinigende Form der Katzentoilette, gelten als innovative Produktvarianten des Accessoires oder auch als Einrichtungen für gehobene Ansprüche, beziehungsweise für diejenigen Katzenhalter, die bei der Zusammenstellung und Komplettierung der jeweiligen Ausstattung für ihr lieb gewordenes Tier, grundsätzlich nicht auf den Pfennig schauen oder gar auch mit dem spitzen Bleistift rechnen und entsprechend kalkulieren müssen.

Das Fazit zur Katzentoilette

Gerade in Haushalten, in denen die Katze ganz und gar auf Auslauf und auf Freigang verzichten muss, ist die Katzentoilette, in welcher Art von Ausführung oder von Produktvariante auch immer, das vermutlich notwendigste Accessoire auf der Einkaufsliste des jeweiligen Besitzers.

In jedem Fall ist jedoch auch für die regelmäßige grundsätzliche Reinigung und gegebenenfalls dann sogar auch der Desinfektion der Katzentoilette Sorge zu tragen, soll die Benutzung des Accessoires dem Tier nicht dauerhaft verleidet werden.