Das Katzenstreu klumpend wird im Zoofachhandel und in den einschlägig bekannten Shops im Internet, die Haustierbedarf, Katzenzubehör und Katzenmobiliar in ihren Sortimenten führen, oft und gern auch als sogenanntes Klumpstreu bezeichnet und angeboten. Unter Katzenzüchtern, Katzenhaltern und dann letztendlich auch bei Katzenfreunden und Katzenliebhabern, wird recht intensiv die für den Laien oft regelrecht akademisch anmutende Debatte geführt, ob und inwiefern es besser, günstiger oder sinnvoller ist, nun das Katzenstreu klumpend oder stattdessen auch das nicht klumpende Katzenstreu einzukaufen und zu Hause entsprechend zu nutzen.

Die Geschichte vom Katzenstreu

Vor allem jede Art von Haus- und Wohnungskatze, die bekanntlich ganz ausschließlich nur im Innern eines Hauses oder auch einer Wohnung aufgezogen und gehalten wird, benötigt zwingend zur Verrichtung ihrer Notdurft heute sogenannte Katzenstreu.

Entwickelt wurde dieses heute auch schon bereits in den Supermärkten allgegenwärtige und als Sortimentsbestandteil recht weit verbreitete Produkt in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo es gegen Ende des Zweiten Weltkrieges auf den Markt gebracht wurde, um den bislang bei der Katzentoilette in Häusern und Wohnungen überwiegend gebrauchten und genutzten Sand ersetzen zu können.

Jede Katze legt nämlich ganz hohe hygienische Erwartungen an den Zustand ihrer jeweiligen Art der angebotenen Katzentoilette an und sie nutzt diese dann in der Praxis auch nur, wenn eine entsprechende Sauberkeit geboten werden kann. Die oder das Katzenstreu hat hierbei die wichtige und ganz elementare Aufgabe zu erfüllen, die in der Natur durch Sand oder Erdreich wahrgenommen wird. Die Katze fühlt sich nämlich jeweils dazu genötigt, ihre Notdurft im Erdreich entsprechend zu verscharren.

Da in der Wohnung die Nutzung von Erdreich schon aus hygienischen und vor allem jedoch auch aus geruchlichen Gründen heraus unangebracht und somit obsolet erscheint, hat der Durchsetzung von Katzenstreu den Weg gebahnt.

Katzenstreu klumpend: Was ist das überhaupt?

Katzenstreu gibt es, wie bereits auch schon eingangs erwähnt worden ist, heute in den ganz unterschiedlichen Formen und vielfältigsten Produktvarianten im Einzelhandel oder im Internet zu kaufen.

Grob gesehen, lässt sich dieses Produkt, welches vor allem kontinuierlich durch die Halter von reinen Haus- und Wohnungskatzen, ohne die Optionen und Möglichkeiten auf Ausgang und auf Freilauf, genutzt werden muss, unterteilen in Katzenstreu klumpend und in Katzenstreu nicht klumpend.

Katzenstreu klumpend oder auch Klumpstreu, besteht heute ganz überwiegend aus einem charakteristischen und typischen Material, welches auch als sogenannter Betonit bekannt geworden ist. Dieses Material, genannt Betonit, welches quasi den Grundbestandteil von Katzenstreu klumpend darstellt und bildet, besitzt die charakteristische und typisch Eigenschaft, dass es bei der Berührung von auch noch der leisesten und kleinsten Möglichkeit von Flüssigkeit oder auch nur von Feuchtigkeit, sofort mehr oder minder große Klumpen bildet, deren Umfang und Volumen vom jeweiligen Ausmaß der gerade aufgenommenen Flüssigkeit oder auch Feuchtigkeit abhängig sind.

Betonit, der, wie gesagt, den hauptsächlichen Bestandteil von jeglicher Art der heute im Handel oder alternativ dann auch schon im Internet erhältlichen Art von Katzenstreu klumpend bilden muss, ist grundsätzlich ein Naturton mit enormer Saugfähigkeit und Aufnahmefähigkeit für Flüssigkeiten oder auch nur für Feuchtigkeit.

Aus der Sicht des Chemikers betrachtet, könnte man sogar auch formulieren, dass nämlich der Betonit als Hauptbestandteil jeglicher Art von heute handelsüblichem Katzenstreu klumpend, quasi hygroskopische Eigenschaften besitzt. Der Betonit und somit dann letztendlich auch das gesamte Katzenstreu klumpend, sind nämlich in geradezu extremer Art und Weise wasseranziehend, beziehungsweise wasserbindend.

Die charakteristischen und so typischen Klumpen, die sich nach jeder Toilette der ganze inmitten er Katzenstreu klumpend bilden, sind stets flacher Natur und weisen eine extrem feste Konsistenz auf, die etwas an gerade erst ausgehärteten Zement oder Beton erinnert. Daher vermutlich auch der Name des Hauptbestandteils der Katzenstreu klumpend: Betonit.

Was spricht für die Katzenstreu klumpend?

Zu jedem Produkt und somit dann letztendlich auch zur Katzenstreu klumpend und zu vielen anderen angebotenen Produkten und Verbrauchsmaterialien, rund um das äußerst beliebte und recht weit verbreitete Haustier Katze, gibt es jeweils Pro und Contra. Dies gilt dann natürlich auch für das populäre und mittlerweile bei Katzenbesitzern schon recht weit verbreitete Produkt Katzenstreu klumpend.

Auf den aller ersten Blick hin und vor allem dann auch für den Laien, erscheint es absolut unsinnig, sofern Katzenstreu nach der Benutzung durch das Tier verklumpt und größere, flache und harte Strukturen dabei bildet, die sich dann nicht mehr zum Verscharren der abgesetzten Noturft eignen.

Bei näherer Betrachtung erweist sich Katzenstreu klumpend dann jedoch als äußerst hygienisch, sinnvoll und regelrecht effizient. Es werden nämlich nur die flüssigen und fechten Bestandteile der Notdurft der Katze von der Katzenstreu klumpend entsprechend aufgesogen und umschlossen, so dass sich dann größere Einheiten und Strukturen von entsprechend fester Konsistenz inmitten der übrigen und noch benutzbaren Katzenstreu bilden und generieren können.

Diese entsprechend großen, fachen und auch ausreichend harten Klumpen der Katzenstreu klumpend, die die Notdurft der Katze enthalten und umschließen, können dann durch den jeweiligen Katzenbesitzer entweder manuell mittel Einlagensieb zur Katzentoilette oder auch voll automatisch und elektronisch durch eine sogenannte selbst reinigende Katzentoilette, ausgesiebt und separat entsorgt werden, während die übrige und im Prinzip noch völlig unberührte Katzenstreu dann noch weiter genutzt und verwendet werden kann und darf.

Weitere Vorteile und Nutzensmomente vom Katzenstreu klumpend

Katzenstreu klumpend hat Mensch und Tier darüber hinaus jedoch noch viele weitere Arten von entsprechenden Vorteilen und letztendlich auch eine Vielzahl interessanter Nutzensmomente zu bieten.

Traditionelle und nicht klumpende Katzenstreu gilt nämlich als extrem staubend, was unter Umständen dann nach jeder Benutzung einer Katzentoilette durch den Vierbeiner mehr oder minder intensive Reinigungsarbeiten seitens des jeweiligen Katzenbesitzers erforderlich mache kann.

Ganz im Unterschied dazu, gilt vor allem die hier beispielhaft beschriebe Katzenstreu klumpend als besonders staubarm. Gerade auch Allergiker unter den Katzenbesitzern oder Personen mit einer Empfindlichkeit gegenüber allen Arten von Staub in der Atemluft, dürften daher mit dem Katzenstreu klumpend ganz besonders gut und komfortabel bedient sein.

Ebenfalls hoch gelobt, wird stets auch die als ganz enorm geltende Saugkraft vom Katzenstreu klumpend. Diese steht, wie bereits auch schon eingangs aufgeführt und beschrieben worden ist, mit den charakteristischen und als regelrecht hygroskopisch zu bezeichnenden Eigenschaften vom Betonit, welcher den hauptsächlichen Bestandteil vom Katzenstreu klumpend bildet, in einem recht engen Zusammenhang.

Ebenfalls kann eine solche Katzenstreu klumpend heute auch in den ganz unterschiedlichen und recht interessant erscheinenden Duftvarianten im Handel oder auch im Internet bezogen und entsprechend eingekauft werden. Die Vielfalt reicht hier vom sogenannten Babyduft, bis hin zu diversen geruchlichen und olfaktorischen Varianten, wie zum Beispiel auch Honigduft oder Lindenblütenaroma.

Selbstverständlich kann der entsprechend interessierte und ambitionierte Katzenhalter sich in Katzenstreu klumpend heute bei Bedarf auch ganz und gar ohne die hier beschriebenen Beimischungen an Parfüm oder an Duftnoten im Handel oder im Internet einkaufen. Dies empfiehlt sich dann in der Praxis jedoch immer dann ganz besonders, wenn es sich um eine sehr empfindliche, sensible oder auch zu allergischen Reaktionen neigende Katze handelt, die in dem betreffenden Haushalt lebt.

Das Fazit zum Katzenstreu klumpend

Katzenstreu klumpend ist heute praktisch überall im Handel oder alternativ dann auch im Internet in einer Vielzahl von recht unterschiedliche Konfigurationen und Produktvarianten für den Katzenbesitzer erhältlich.

Die Preise entsprechen dabei denjenigen Indizes, wie sie für handelsübliche Verbrauchsgüter heute allgemein üblich ist. Signifikante Arten von preislichen Unterschieden dürfte es daher heute bei der Katzenstreu klumpend meist nur zwischen entsprechenden Markenartikeln und sogenannten Premiumprodukten und den No Names geben.

Die Katzenstreu klumpend biete dem Katzenbesitzer und dem Tier letztendlich in Maximum an Hygiene, an Erleichterung der Reinigung der Katzentoilette und natürlich dann auch eine interessante Form der Kostenersparnis, da aufgrund der enormen Neigung des Betonits zur Klumpenbildung, nie der gesamte Inhalt der Schale vom Katzenklo entsorgt, sondern lediglich die verklumpten Bestandteile der Katzenstreu ausgesiebt werden müssen.