Auch und gerade der sogenannte Katzennapf sollte heute zur Grundausstattung in praktisch jeder Art von Haushalt gehören, in welchem Katzen aufgezogen werden oder leben. Der Katzennapf ist heute in zahlreichen und recht unterschiedlichen Arten von Ausführungen optional direkt im Zoofachhandel vor Ort oder alternativ auch im Internet erhältlich und zu bekommen. Die Vielfalt der Sortimentsgestaltung hinsichtlich Breite und Tiefe ist dabei durchaus eindrucksvoll, denn allein die Zahl der verfügbaren Materialien, aus denen heute ein solcher Katzennapf angefertigt werden kann, ist für den Katzenfreund stets beeindruckend.

Der Katzennapf ist ein sensibles Thema

Katzen gelten bekanntlich nicht nur als ganz ausgemachte Individualisten und als Einzelgänger. Sie sind auch in Bezug auf ihre konkreten Lebensumstände überaus penibel und sie reagieren zum Teil auch bereits schon recht empfindlich auch auf nur kleinste Arten von Veränderungen in diesen jeweiligen Lebensumständen.

Zu den besonders heiklen und sensiblen Bereichen im Zusammenhang mit der Haltung und mit der Aufzucht eines solchen Tieres gehören vor allem die Themen rund um die jeweils aufgestellte Katzentoilette und natürlich dann auch um den Katzennapf.

Jeder Katzenfund wird es sicherlich schon zur Genüge beobachtet haben und es daher auch aus seiner eigenen Erfahrung heraus bestätigen können, dass die Katze nämlich, ehe sie mit der unmittelbaren Prozedur der eigentlichen Nahrungsaufnahme beginnt, den Katzennapf und auch teilweise dessen Wandungen und Ränder, recht ausgiebig beschnuppert und ihn regelrecht untersucht.

Ist der Katzennapf dann nicht ausreichend sauber, weil vielleicht sogar noch Nahrungsreste von der letzten Mahlzeit darin befindlich sind, so kann dies so weit gehen, dass die Katze auch die Nahrungsaufnahme aus einem verschmutzten Katzennapf verweigert.

Es ist also ein grundlegendes Erfordernis, dass der Sauberkeit vom Katzennapf, insbesondere jedoch vor jeder neuen Mahlzeit, durch den jeweilige Katzenbesitzer stets ein großes Augenmerk gewidmet werden muss.

Jede Katze benötigt ihren eigenen Katzennapf

Es ist bekanntlich durchaus üblich, dass gleich mehrere Katzen in einem Haushalt durch den Katzenfreund gehalten werden, sofern der dort jeweils verfügbare Platz dies auch nur annähernd zulässt und gestattet.

Jede, der in einem Haushalt gehaltenen Katzen dann letztendlich mit einer eigenen Katzentoilette zum ausschließlichen individuellen Gebrauch versorgen und ausstatten zu wollen, wäre dann sicherlich über das eigentliche Ziel hinaus geschossen und würde das verfügbare Platzvolumen überstrapazieren.

Während jedoch eine einzige bereit gestellte Katzentoilette bereitwillig auch durch mehrere im Haushalt befindliche Tiere angenommen und letztendlich auch genutzt wird, sollten beim jeweiligen Katzennapf andere Standards gelten und an den Tag gelegt werden.

Hier gilt nämlich zwingend und unbedingt die eiserne Regel, wonach jede in einem Haushalt lebende Katze grundsätzlich ihren eigenen Katzennapf erhält und dieser muss vor der Bereitstellung einer jeweils neuen Mahlzeit gründlich durch den Katzenhalter gesäubert werden, so dass das Tier jedes Mal auch aus einem sauberen Katzennapf essen kann.

Dies ist nämlich eine der wirklich elementarsten Voraussetzen dafür, dass die Katzen dann auch in Ruhe fressen können, indem nämlich jedes Tier zur eigentlichen Nahrungsaufnahme seine eigenen Katzennapf aufsuchen kann, an dem sich nicht bereits schon andere Tiere befinden und aufhalten.

Auch die Größe und die Form vom Katzennapf sind ganz entscheidend

Auch dies wird der aufmerksam beobachtende und registrierende Katzenfreund und Katzenbesitzer in der Praxis sicherlich schon mitbekommen haben, dass es nämlich durchaus individuelle Unterschiede und Präferenzen bei den einzelnen, im Haushalt befindlichen Tieren, hinsichtlich der Form und Gestaltung von ihrem Katzennapf geben kann und gibt.

Werden Katzenrassen mit entsprechend flachen Nasen und mit langen Barthaaren im Haushalt gehalten, so kann und wird der jeweilige Katzenbesitzer dabei schon recht schnell realisieren, dass es nämlich gerade diese Arten de Tiere sind, die nach einem ganz besonders flachen Katzennapf zur optimalen Form ihrer Nahrungsaufnahme verlangen.

Nur so sind gerade diese Katzenrassen in der Lage, optimal ihre Nahrung aus dem durch den Katzenbesitzer dazu eigens bereit gestellten Katzennapf aufnehmen zu können, ohne dass sie dabei nämlich ständig mit der Nase oder mit den Barthaaren an den Wandungen vom Katzennapf anstoßen würden, was durch die Tiere definitiv als störend und als unangenehm empfunden wird.

Auf das Verhalten der Tiere am Katzennapf achten

Der Katzennapf ist letztendlich ein äußerst sensibler Ort für jede Art von Katze. Hier gibt sie nämlich letztendlich dem sie recht aufmerksam beobachtenden Besitzer gleich eine ganze Fülle von sehr wesentlichen und wichtigen Informationen preis, die dieser nur zu deuten und zu interpretieren wissen muss.

So kann es zum Beispiel in der Praxis auch immer wieder geschehen, dass die Katze am Katzennapf damit beginnt, neben dem Gefäß zu scharren. Hierfür gibt es unter Katzenfreunden und unter Katzenexperten dann gleich mehrere ganz unterschiedliche Arten und Optionen von entsprechenden Deutungen.

Manche Experten deuten das Scharren von Tieren am Katzennapf nämlich so, dass der Katze das jeweils bereit gestellte Futter grundsätzlich nicht behagen würde und dass sie nun bestrebt ist, es neben dem jeweiligen Katzennapf erfolgreich verscharren zu können. In der Hoffnung, wonach der Katzenbesitzer ihr dann besseres Futter zur Verfügung stellen könnte.

Andere Experten vertreten hingegen die These, das Scharren am Katzennapf spreche generell für die Absicht und Intention de Katze, ihr bereit gestelltes Futter für mögliche schlechtere Zeiten vergraben, verscharren und auf diese einfache Art und Weise konservieren und sichern zu wollen.

Was ist beim Kauf von einem solchen Katzennapf alles zu beachten?

Die Schwerpunkte beim Kauf und bei der Anschaffung von solch einem Katzennapf sollte der jeweilige Katzenbesitzer auf die Produkteigenschaften des Materials des Accessoires und grundsätzlich auch des sicheren und festen Standes legen. Als Materialien für den entsprechend anzuschaffenden Katzennapf sollten vorzugsweise solche Werkstoffe in Frage und in die nähere Auswahl kommen, die sich hygienisch einwandfrei und vor allem auch schnell und problemlos reinigen lassen. Edelstahl, verchromter Stahl, glasierte Keramik, Email oder auch PVC in seinen recht unterschiedlichen Arten von Ausführungen und von Produktvarianten, sollten daher beim Katzennapf generell präferiert und bevorzugt durch den jeweiligen Katzenbesitzer angeschafft werden.

An zweiter Stelle der wesentliche Produktkategorien beim Katzennapf sollte und muss dann jedoch stets auch der sichere und feste Stand auf dem entsprechenden Untergrund stehen. Befindet sich der Katzennapf nämlich auf Fliesen oder auch auf Linoleum, so kann er während es eigentlichen Vorganges der Nahrungsaufnahme durch die Katze am Ende auch fortwährend verrutschen und sich unkontrolliert über den Fußboden hinweg bewegen.

Erfahrungsgemäß wird dies durch die Katze als unangenehm und als störend empfunden, so dass der Fressvorgang immer wieder unterbrochen werden muss. Stellt die Katze es dann auch noch häufiger fest, dass ihr Katzennapf während des Fressens permanent auf dem jeweiligen Untergrund unkontrolliert hin und her rutschen kann, so führt dies dann in der Praxis nicht selten dazu, dass die Tiere den betreffenden Katzennapf ganz und gar meiden und ihn überhaupt nicht mehr aufsuchen werden.

Das Fazit zum Katzennapf

Im Gegensatz zur noch vor wenigen Jahrzehnten vertretenen Meinung der einschlägig bewanderten Experten, wonach der bereit gestellte Katzennapf ein quasi völlig bedeutungsloses Accessoire für die Tiere sei, weiß man heute um die ganz entscheidende und wesentliche Funktionalität vom Katzennapf für die Gesundheit und für das Wohlbefinden der Katze.

Jede Katze muss daher unbedingt und zwingend ihren eigenen Katzennapf erhalten. Dieser ist vor jeder Mahlzeit gründlich durch den Katzenbesitzer zu reinigen und er muss den jeweiligen anatomischen Besonderheiten der Katzenrasse und ihren stets auch individuellen Präferenzen gut entsprechen und optimal gerecht werden können.

Das Material vom Katzennapf muss glatt und hygienisch einwandfrei sowie auch schnell und einfach zu reinigen sein, so dass die erforderliche Prozedur bei Bedarf auch schnell und effektiv vorgenommen werden kann und nur wenige Sekunden beanspruchen sollte.

Ebenfalls sollten Saugnäpfe am Katzennapf vorhanden sein die dessen Verrutschen auch auf einem entsprechen glatten Untergrund unmöglich machen können.