Die Katzenhängematte ist das geradezu ideale Accessoire, sowohl für die Freigänger, wie letztendlich dann auch für die Wohnungs- und Hauskatzen, die leider vielfach gänzlich auf Freilauf verzichten müssen. Die Katzenhängematte entspricht dabei ganz und gar dem Wesen jeder Katze, wonach sie es liebt, sich ein weiches und auch warmes Plätzchen zu suchen, wo sie ruhen und zugleich dann bei entsprechendem Bedarf auch ihr gesamtes Revier aller bestens überblicken und überwachen kann.

Die Faulheit in der Katzenhängematte ist nur oberflächlicher Natur

Generell verbringen alle Rassen der Katzen den Großteil ihres Tages irgendwo faul oder dösend. Dies besagt jedoch keineswegs, dass sie während dieser Phasen des scheinbar völligen Entspanntseins, ihre Umgebung nicht wahrnehmen und sogar auch überwachen können.

Auch die Großkatzen, die in Afrika noch draußen inmitten der Savanne leben, kennen diese Phasen des scheinbar faulen und trägen Dahindösens, vorzugsweise in den oberen Plätzen der vielfältigen Arten von Savannenbäumen.

Auch unsere Hauskatze benötigt pro Tag ungefähr 13 Stunden an Schlaf. Diese verbringt sie dann natürlich vorzugsweise in exklusiven Plätzen und Locations, wie sie gerade auch eine Katzenhängematte zu bieten hat.

Die Faulheit und das Entspanntsein sind jedoch auch in der bequemen, warmen und weichen Katzenhängematte vielfach nur ganz oberflächlicher Natur. Auch in den Phasen des Schlafes ist die Katze nämlich in der Katzenhängematte und auch anderswo darauf fixiert, ihre Umgebung wahrnehmen und dann bei entsprechendem Bedarf auch rechtzeitig auf diese reagieren zu können. Ob nun jeweils mit Flucht oder auch mit einem blitzschnellen Angriff.

Wer als Katzenbesitzer Lust und Freude an Experimenten hat, der mag einmal mit seiner schlafenden und dösenden Katze austesten und ausprobieren, wie schnell sie auf ein ihr unbekanntes und vergleichsweise lautes Geräusch reagieren kann.

Auch die scheinbar völlig entspannt in der Katzenhängematte liegende oder gar schlafende Katze wird in der Regel auf ein lautes In-die-Hände-Klatschen dann sofort und mit verblüffend großer Schnelligkeit reagieren können. Eine erstaunliche Fähigkeit, die dann auch zum vergleichsweise großen Erfolg der Katze in der Flora und Fauna unserer Erde geführt hat.

Die Katzenhängematte: Der optimale Ansitz für den Lauerjäger

Die Katze gilt von ihrem Jagd- und Beuteverhalten als der geradezu klassische Lauerjäger schlechthin. Dies bedeutet, dass sie ihre potenzielle Beute niemals aktiv aufspüren und sich dabei in Gefahr begeben wird. Ganz im Gegenteil: Auch die Hauskatze positioniert sich nämlich vorzugsweise an exponierter und gut geschützter Stelle, an der sie es nicht nur überaus bequem hat, sondern wo sie auch praktisch vollständig mit der jeweiligen Umgebung verschmelzen kann.

Als ein solcher Ansitz für veritable Lauerjäger, ist die bequeme Katzenhängematte dann ganz hervorragend gut geeignet. Hier kann die Katze bei Bedarf sogar über viele Stunden hinweg scheinbar völlig bewegungslos ausharren, wobei die Augen sogar teilweise geschlossen sein können und die Katze oftmals auch ein entspanntes Schnurren hören lässt.

So kann sie in der Katzenhängematte verharren und darauf warten, dass eine potenzielle Beute ihr Revier durchquert. In diesem Falle krümmt sich die Katze dann zusammen, um wie ein von der Sehne gelassener Pfeil innerhalb von nur wenigen Sekunden auf das Beutetier herab zu fahren. Da die Katzenhängematte oftmals zum erklärten Lieblingsplatz der Katze wird, liegt es dann auch auf der Hand, dass sie diese Location auch als Ansitz nutzen wird.

Welche Arten der Katzenhängematte gibt es überhaupt?

Die Katze gehört ja bekanntlich zu den beliebtesten und vor allem auch hier bei uns in Mitteleuropa am weitesten verbreiteten Arten von Haustieren. Schätzungen und Erhebungen gehen mittlerweile davon aus, dass in der Bundesrepublik Deutschland etwa 7 Millionen Tiere in privaten Haushalten leben und gehalten werden, ob nun als Freigänger oder alternativ auch als reine Wohnungs- und Hauskatzen, die sich vor allem in den Großstädten und in den urbanen Ballungsgebieten finden lassen.

Da es viele Rassen und unterschiedliche Größenordnungen von Katzen gibt, liegt es auf der Hand, dass auch das vorhandene Angebot an der Katzenhängematte entsprechend groß und tief dimensioniert sein muss. Die Katzenhängematte kann heute praktisch überall und direkt vor Ort im stationären Zoofachhandel durch den entsprechend interessierten Katzenbesitzer erworben werden. Alternativ kann der Katzenfreund bezüglich der Katzenhängematte dann jedoch auch die vielzähligen Angebote von diesem Accessoire nutzen und abrufen, die es inzwischen auch schon in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet zu finden gibt.

Die Standardausführung von der Katzenhängematte besteht heute in der Regel aus einem unterschiedlich groß und unterschiedlich bunt dimensionierten Stück Stoff. Dieses muss jedoch vor allem weich abgepolstert sein, um der Katze ein Maximum an Bequemlichkeit und letztendlich auch an Wohlbehagen während der meist lang dimensionierten Phase de Nutzung bieten zu können.

An den Ecken dieser quasi frei im Raum oder optional dann auch draußen aufzuhängenden Katzenhängematte befinden sich in der Regel Karabinerhaken, die eine stabile und vor allem auch zuverlässige und sichere Verankerung von der Katzenhängematte möglich machen sollen.

Die zweite im Handel oder auch im Internet erhältliche Version von der populären Katzenhängematte besteht dann aus einem Stück Tuch oder Stoff, weich abgepolstert natürlich, welches über einem stabilem Ständer aufgespannt worden ist. Hier wird also die Katzenhängematte letztendlich gleich mit derjenigen Vorrichtung geliefert, an der sie aufgehängt werden soll.

Während die zuerst beschriebene frei im Raum hängende Katzenhängematte sich erfahrungsgemäß meist für die etwas größeren und schwereren Arten der Hauskatze aller bestens zur Nutzung und Verwendung eignet und empfiehlt, kommt die bereits über einem meist etwas niedrigeren Ständer installierte Version der Katzenhängematte gerade auch bei den kleineren und zierlicher Gebauten Katzenrassen oder natürlich auch bei den Katzenwelpen sehr gut an.

Die Katzenhängematte zur Installation am Heizkörper oder auch am Fensterplatz

Gerade auch in der kalten Jahreszeit haben es die Katzen am liebsten recht warm und kuschelig. So nimmt es also dann auch nicht weiter Wunder, wenn sie im Herbst und vor allem auch im Winter eine Platz auf der Ofenbank oder auch in der Nähe von einem Heizkörper bevorzugen und auch ganz gezielt aufsuchen. Auf dieses typische und repräsentative Verhalten faktisch aller Rassen unserer Hauskatze haben sich die Hersteller von Katzenhängematten inzwischen weltweit recht gut eingestellt, indem sie nämlich entsprechende Produkte und Lösungen hierzu anbieten und diese ganz gezielt on- und offline vermarkten. Es gibt die beliebte und unter Katzenfreunden ungemein begehrte Katzenhängematte auch in einer vergleichsweise starren Art und Weise ihrer Ausführung, in welcher sie ganz explizit an den in einem Raum befindlichen Heizkörpern entsprechend fest und sicher installiert und fixiert werden kann.

Nicht minder bekannt unter Katzenbesitzern und unter Katzenfreunden ist dann schließlich auch die schon eingangs mehrfach erwähnte Tatsache, wonach die Katzen als Lauerjäger stets Locations aufsuchen und bevorzugen, die ihnen einen ganz exorbitanten Überblick über ihr jeweiliges Revier ermöglichen und gestatten.

Gerade nämlich auch die reinen Haus- und Wohnungskatzen, die in den Großstädten in entsprechenden Wohnungen leben, nutzen schließlich jede sich nur bietende Gelegenheit, um am Fenster oder in der Fensterbank sitzen oder liegen zu können, um von dort aus die Vorgänge in der für sie leider unerreichbar bleibenden Außenwelt studieren zu können.

Auch hierauf haben sich die international tätigen und aktiven Hersteller von der Katzenhängematte inzwischen sehr gut einstellen und mit einem entsprechenden Sortiment vorbereiten können. Es gibt die Katzenhängematte, wiederum in einer recht starren und vergleichsweise festen Art der Ausführung, ebenso zur festen und zur dauerhaften Installation an einem Fenster.

Beide zuletzt aufgeführten und vorgestellten Versionen von der Katzenhängematte, nämlich die Produktversionen zur Fixierung am Heizkörper und am Fenster, werden durch die Katzen der ganz unterschiedlichen Rassen, Geschlechter und auch Altersgruppen, recht intensiv und stets auch ganz besonders gern angenommen und genutzt.