Die beliebte Katzenhöhle Filz fällt heute unter die Rubrik der sogenannten Katzenmöbel oder alternativ auch der Katzenmöbel. Die Katzenhöhle Filz kann der entsprechend interessierte und ambitionierte Katzenbesitzer heute wahlweise direkt im Einzelhandelsgeschäft und vor Ort oder dann alternativ auch im Interner bekommen und entsprechend bestellen.

Wer jedoch als Katzenbesitzer und als Katzenfreund auch entsprechend handwerklich begabt ist, über das dazu unbedingt erforderliche Ausgangsmaterial und die nötigen Werkzeuge verfügt sowie letztendlich vor allem jedoch jede Menge an Muße und auch an Zeit dafür mit bringt, der kann die beliebte und begehrte Katzenhöhle Filz dann zu Hause auch selbst anfertigen und herstellen.

Anleitungen, entsprechende Tipps hierfür und eine Vielzahl an nützlichen Hinweisen, findet sich zum Beispiel im Internet dann auf solchen Seiten wie Dawanda und anderen mehr.

Die Katzenhöhle Filz: für das Wohlbefinden des Vierbeiners

Vor allem unter Katzenbesitzern und unter Katzenzüchtern ist es eine hinlänglich bekannte Tatsache, dass Katzen aller Rassen, beider Geschlechter und praktisch auch aller Altersgruppen, es ungemein lieben und schätzen, sofern sie sich verstecken und sich vor den neugierige Blicken aus ihrer jeweiligen Umgebung verbergen können.

Die Katzenhöhle Filz entspricht dann letztendlich damit einem ganz natürlichen und quasi auch genetisch determinierten Verhaltensmuster unserer Katzen. Mit ihrem weichen und zugleich dann allerdings auch ganz besonders widerstandsfähigem Material, dem Filz, scheint sie die Katze an die pränatale Phase ihrer Geborgenheit, Wärme und Sicherheit zu erinnern, wie sie sie im Uterus der Katzenmutter erlebt haben mochte.

Die Katzenhöhle Filz suggeriert den Vierbeinern nämlich, trotz oder gerade auch wegen der darin stets in charakteristischer Art und Weise herrschenden Enge, stets ein Maximum an Sicherheit, an Wärme und an Geborgenheit.

Damit trägt jede Art de Katzenhöhle Filz, ob nun durch den jeweiligen Katzenbesitzer mit viel Zeit und Liebe selbst angefertigt und hergestellt oder alternativ dazu auch im Einzelhandel eingekauft oder im Internet bestellt, ganz unmittelbar zum Wohlbefinden einer jeden Katze bei. Dies zeigt sich dann nicht zuletzt auch an der Regelmäßigkeit und an der Intensität, mit welcher die einmal durch den Katzenbesitzer bereit gestellte Katzenhöhle Filz durch das Tier aufgesucht wird und an der Zeitspanne, die es jeweils dann darin verbringt.

Warum ist die Katzenhöhle Filz für die Tiere so interessant?

Die Popularität und die ganz erstaunliche Art der Beliebtheit, die jede beliebige Art der Katzenhöhle Filz heute bei den Vierbeinern der ganz unterschiedlichen Rassen, Geschlechter und Altersklassen genießen mag, ist vermutlich aus dem ganz arttypischen und charakteristischen instinktiven Jagdverhalten jeder Katze zu erklären und abzuleiten.

Seitens ihres typischen Jagdverhaltens lassen sich Katzen nämlich als sogenannte Lauerjäger charakterisieren und beschreiben. Sie verfolgen ihre jeweiligen Beutetiere also bei der Jagd niemals über einen langen Zeitraum und über eine entsprechend lange Fluchtdistanz hinweg, sondern sie gehen stattdessen bei d Jagd stets wesentlich ökonomischer vor, was den Einsatz ihrer Körperkräfte anbelangt.

Katzen geizen auf der Jagd regelrecht mit dem Einsatz ihrer körperlichen Fähigkeiten und Vermögen. Als ausgewiesene Lauerjäger, ist es für jede Art von Katze letztendlich erst einmal ganz wichtig und entscheidend, sich möglichst völlig unsichtbar machen zu können. Die Katze will auf der Jagd also nicht gesehen und dann letztendlich auch durch ihre potenziellen Beutetiere nicht gewittert werden.

Um dies jedoch sicher stellen zu können, benötigt die Katze zunächst erst einmal ein entsprechendes Versteck, in dem sie verschwinden und sich unsichtbar machen kann. Da die Katze in diesem Versteck unter Umständen dann auch viele Stunden schnurrend und mit halb geschlossenen Augen auf Beute wartend zubringen wird und muss, ist es für sie letztendlich ganz entscheidend, dass es sich um ein warmes, weiches und zugleich auch sicheres Versteck handeln muss.

Die Katzenhöhle Filz bringt dann also ganz wesentliche und entscheidende Voraussetzungen mit, um ein Ansitz für den Beginn einer Jagd der Katze werden zu können. In der Katzenhöhle Filz kann die Katze viele Stunden lang ausharren, bis sich möglicherweise ein potenzielles Beutetier in Gestalt einer Maus, eines Vogels, eines Schmetterlings oder auch einer Fliege, nähern kann, um dann aus dem sicheren Versteck heraus, in wenigen Sekunden blitzschnell zuschlagen und sich der entsprechenden Beute bemächtigen zu können.

Die Katzenhöhle Filz für den optimalen Schutz

In vielen Häusern oder auch Wohnungen, in denen heutzutage Katzen der ganz unterschiedlichen Rassen durch ihre jeweiligen Besitzer gehalten werden, ist es kalt und unter Umständen dann sogar auch zugig.

Solche Bedingungen und Lebensumstände mag die Katze dann jedoch am Ende ganz und gar nicht, denn sie sucht sich stets ein warmes und ganz besonders komfortables Plätzchen, welches frei ist von der vom Boden aufsteigenden Kälte und vor allem jedoch auch von der Zugluft.

Die Katzenhöhle Filz verspricht, all diesen Anforderungen seitens der Katze in ganz optimaler Art und Weise umfassend gerecht werden zu können. Sie garantiert der Katze nämlich Geborgenheit, Wärme und ein Maximum an Deckung.

Gerade auch durch ihre charakteristische Enge, erscheint die Filzhöhle Katze den Vierbeinern als der ideale Rückzugs- und Fluchtort. Durch die Enge ihrer Wände schützt die Filzhöhle Katze auch den empfindlichen Bauch der Katze und außerdem auch ihre Flanken.

Die Filzhöhle Katze gleicht dann damit letztendlich einer Art von Bau oder auch von Röhre, in deren unergründliche Tiefen die Katze sich ganz und gar zurück ziehen kann, wobei sie dann die Röhre ganz und gar ausfüllt und dem potenziellen Angreifer ihre Krallen und ihre Zähne zuwenden kann. Aus dieser optimalen Deckung in de Filzhöhle Katze ist der Vierbeiner dann praktisch auch nicht mehr gefahrlos heraus zu bekommen. Die Katze kann fauchen und mit dem Funkeln ihrer Augen aus der Tiefe der Filzhöhle dann noch zusätzlich drohen, wobei sie die Ohren anlegt und die Zähne fletscht, um ihre übliche Drohkulisse für den potenziellen Angreifer oder Eindringling aufzubauen und zu realisieren.

Das Material Filz

Das Material Filz wird in menschlichen Werkstätten schon seit vielen Jahrhunderten, wenn nicht gar seit Jahrtausenden, verwendet und genutzt. Es wird vor allem auch im feuchten oder am Ende gar im nassen Zustand verwendet und erfolgreich genutzt.

Filz spendet Wärme, kann den Unbilden des Wetters trotzen, was nicht zuletzt auch die ganz erstaunliche Popularität der Filzhüte hinreichend erklären und untermauern sollte, die im Verlaufe der Jahrhunderte praktisch nicht gelitten hat.

Auch die Katzen wissen scheinbar die ungemein positiven Eigenschaften dieses uralten Materials hinreichend zu schätzen und zu würdigen. Die Katzenhöhle Filz wird nämlich von den Tieren im Allgemeinen sofort angenommen und dann auch permanent belegt.

Das Material Filz spendet de Katze Wärme und ist gut geeignet, um auch ihren Eigengeruch aufnehmen und über einen vergleichsweise langen Zeitraum hinweg bewahren und konservieren zu können. Somit kann die Katzenhöhle Filz dann durch die Vierbeiner auch entsprechend als ihr Revier gekennzeichnet und deutlich erkennbar markiert werden, ob nun durch Kratzmarken oder durch das Reiben von Kopf und Wangen am Filz der Wände und der Decke.

Im Innern von der Katzenhöhle Filz finden die Tiere ein Maximum an Sicherheit, an Schutz und auch an Geborgenheit. Dies erklärt dann letztendlich auch die Tatsache, weshalb die Katzenhöhle Filz gerade bei einer tatsächlich vorhandenen oder auch bei einer nur durch die Katze vermuteten Art der Gefahr zu ihrem bevorzugten Fluchtpunkt und Rückzugsort werden kann, den sie möglicherweise dann über viele Stunden hinweg gar nicht mehr verlassen wird.

Jeder Katzenbesitzer, der das Material Filz also dazu nutzt und verwendet, um seinem Schützling eine wärmende und sichere Höhle daraus zur Verfügung zu stellen, wird mit Sicherheit einen herausragenden Beitrag für das Wohlbefinden und für das artgerechte Leben seines Tieres leisten.