Unter der sogenannten Katzenklingel kann sich der Laie, der keine Tiere zu Hause als Stuben- und Spielgenossen hält, meist gar nichts Rechtes vorstellen. Oft wird die Katzenklingel daher für ein Spielzeug für die Vierbeiner gehalten, welches bei entsprechender Berührung durch die Katze laute Klingeltöne von sich gibt.

Dem ist aber dann überhaupt nicht so! Bei der Katzenklingel oder dem Katzenmelder handelt es sich um ein modernes elektronisches Equipment, oftmals sogar eigens auch gekoppelt mit einem ganz speziellen Sensor oder mit einem Bewegungsmelder, welches beim Eintreten oder zumindest doch beim Passieren der Katze, Klingeltöne von sich gibt.

Der Katzenbesitzer ist und bleibt dank der Hilfe von einer solchen Katzenklingel also stets aller bestens darüber informiert, ob und wann sein vierbeiniger Spielkamerad das Haus oder die Wohnung betritt oder diese dann auch wieder verlässt, um sein jeweiliges Außenrevier aufsuchen zu können.

Der Sinn und Zweck der Katzenklingel

Der Sinn und Zweck von einer solchen Katzenklingel oder auch von einem solchen Katzenmelder kann, wie eingangs bereits auch schon erwähnt worden ist, heute vor allem darin bestehen, den Katzenhalter entsprechend vorzuwarnen, dass sein vierbeiniger Gefährte gerade das Zimmer oder das Haus betritt.

Für ein solches Vorwarnen des Katzenbesitzers mit der Hilfe von der Katzenklingel mag es viele gute Gründe geben. So gibt es zum Beispiel all jene Katzen, die regelmäßig tote oder alternativ dann auch lebende Beute der unterschiedlichsten Gattungen, von der Maus über Fische und Vögel, bis hin zu Ratten, mit in das Haus oder auch in die Wohnung bringen möchten, um sie dann dort entweder ihren Besitzern stolz zu präsentieren oder sie auch im Innern von Haus oder Wohnung ganz einfach frei und laufen zu lassen.

Wie auch immer: Der Ärger für den Katzenbesitzer ist und bleibt in jedem Falle recht groß. Und wer schon einmal einen hellen Teppich von Innereien toter Beutetiere oder auch von entsprechenden Blutflecken reinigen musste oder gar in Haus oder Wohnung auf die Jagd nach einer lebenden Maus gehen musste, welche die Katze mit herein gebracht und dann ganz einfach frei gelassen hat, der weiß den Nutzen und die Funktionalität einer solchen Katzenklingel schon recht bald sehr hoch einzuschätzen.

Gibt die Katzenklingel nämlich ihren ganz charakteristischen Ton ab, so bedeutet dies, dass der Vierbeiner sich nähert, um das Innere vom Haus oder von der Wohnung zu betreten. Je nachdem, wo die Katzenklingel nun gerade durch den Katzenbesitzer postiert und platziert worden ist, so bleibt dem Menschen nun noch eine angemessene Vorwarnzeit, um Beispielsweise die Türen zum Wohn- oder auch zum Schlafzimmer noch gerade rechtzeitig genug schließen zu können, so dass die Katze mit ihrer toten oder lebenden Beute im Flur abgefangen werden kann.

Die Katzenklingel kann auch zum Schutz der reinen Haus und Wohnungskatze dienen

Es ist der Alptraum eines jeden Großstadtbewohners, dass sein geliebter Vierbeiner zum Beispiel auch einmal durch ein geöffnetes Fenster oder gar über den Balkon oder über die Terrasse entweichen und nicht wieder gefunden werden könnte.

Gerade auch in einer Großstadt verirren sich neugierige Haus- und Stubenkatzen, die infolge der Unachtsamkeit ihres Halters und Besitzers aus dem Quartier entweichen konnten, recht häufig und sie geraten dann infolge der unzähligen lauten und ihnen fremd und bedrohlich erscheinenden Arten von Geräuschen auch sehr schnell in Panik und reagieren entsprechend durch das Ausleben von ihrem Fluchtreflex.

Jedoch ist auch der Halter einer reinen Haus- und Stubenkatze in einer Großstadtwohnung gelegentlich einmal dazu gezwungen, den Balkon zu betreten oder auch die Fenster zu putzen. Dazu ist es dann meist unerlässlich, die geliebte Katze sicher ein- oder auch auszusperren.

Dennoch vermag es gerade auch in diesem, hier nur beispielhaft geschilderten und dargestellten Fall, die Installation von solch einer Katzenklingel, dem Katzenhalter, der vielleicht gerade mit dem Fensterputzen beschäftigt ist, ein gehöriges Maß an zusätzlicher Sicherheit zu geben.

Wie schnell wird nämlich eine Tür durch einen Windstoß aufgestoßen oder die entsprechend trainierte und versierte Katze vermag es dann auch oft selbst, die Tür zu öffnen. Die installierte Katzenklingel könnte für diesen möglichen Fall den Katzenhalter, der vielleicht gerade mit dem Putzen vom Balkonfenster beschäftigt gewesen ist, noch jenes Maß an Zeit verschaffen, welches nötig ist, um vielleicht rechtzeitig genug vor dem Herannahmen des Vierbeiners das Balkonfenster schließen und die Gefahr damit aus der Welt schaffen zu können.

Wissenswertes rund um das Thema Katzenklingel

Wie hier aufgezeigt werden konnte, so handelt es sich bei der beliebten und letztendlich dann auch in der Praxis schon vielfach bewährten Katzenklingel um eine sehr wichtige Schutz- und Sicherheitsmaßnahme, die gerade auch bei der klassischen Haus- und Stubenkatze durchaus sinnvoll und angebracht erscheint, um den Schutz der Wohnung vor herein geschleppten Beutetieren oder natürlich dann auch den Schutz der Katze vor einem Entweichen aus dem Quartier auf recht simple und kostengünstige Art und Weise sicher stellen und gewährleisten zu können.

Das schrille Klingeln der Katzenklingel ist ganz hervorragend dazu geeignet und in der Lage, den Katzenbesitzer darüber zu informieren, dass die Katze die Räumlichkeiten entweder gerade betritt oder alternativ dann auch wieder verlässt.

Die Katzenklingel ist somit ein sinnvolles Equipment, welches für vergleichsweise geringes und durchaus auch bezahlbares Entgelt alternativ entweder im stationären Einzelhandel direkt vor Ort oder alternativ dann auch schon in den digitalen Weiten des Internets für die entsprechend interessierten und ambitionierten Katzenbesitzer zu kaufen oder zu bestellen ist.

Benötige ich einen Elektriker oder Monteur zur Installation von einer Katzenklingel?

Um eine solche Art von Katzenklingel im Haus oder auch in der Wohnung zu installieren, muss heute letztendlich durch den betreffenden Katzenbesitzer weder ein Elektriker, noch ein Monteur, bemüht werden. Meist werden die entsprechenden Modelle von der Katzenklingel, die es in zahlreichen und auch recht unterschiedlichen Ausführungen zu kaufen gibt, im sogenannten gebrauchsfertigen Zustand an die Kundinnen und die Kunden durch den Handel oder die Shopbetreiber im Internet ausgeliefert.

Man sollte das Equipment also zunächst erst einmal behutsam auspacken, sich die beiliegenden Manuals oder Produktbeschreibungen, die heute natürlich schon oft mehrsprachig ausgeführt worden sind, in aller Ruhe gründlich durchlesen und dann erst mit dem Aufbau, beziehungsweise mit der Installation von der Katzenklingel gemäß den dem Produkt unmittelbar beiliegenden Anleitungen beginnen. Meist sind Aufbau und Installation von solch einer modernen Katzenklingel dann in nur wenigen Minuten erledigt, denn die Produkte sind so ausgefeilt und schließlich durch ihre jeweiligen Hersteller dann auch so konfektioniert worden, dass sie praktisch als regelrecht selbst erklärend angesehen werden können.

Auch handwerklich völlig unbegabte Personen und technische Laien brauchen sich also am Ende nicht davor zu scheuen, eine solche Katzenklingel, ob nun beim Händler direkt eingekauft oder aber alternativ dann auch im Internet bestellt, selbst auszupacken und in ihren vier Wänden zu installieren.

Das Fazit zur Katzenklingel

In jedem Fall ist die sogenannte Katzenklingel oder der Katzenmelder ein wertvoller und keinesfalls je zu unterschätzender Beitrag zum effektiven Katzenschutz. Er ist in de Lage, das gefürchtete Entweichen der Haus- und Wohnungskatzen vereiteln zu können, indem er den aufmerksamen und um den Schutz seiner Tiere stets besorgten und bemühten Katzenbesitzer noch rechtzeitig genug warnen kann, damit dieser geeignete Schutzmaßnahmen, so zum Beispiel durch das Schließen der Fenster und der Türen, treffen kann, sobald das Nähern der Katze signalisiert wird.

Auch wird derjenige Katzenbesitzer, dessen Vierbeiner ihn häufig mit toten oder auch mit noch lebenden Beutetieren konfrontieren, den Nutzen und die Funktionalitäten von solch einer Katzenklingel, vielleicht noch in de Kombination mit einem ganz besonders sensibel reagierenden Sensor, recht schnell zu schätzen wissen.