Der sogenannte GPS Tracker Katze basiert letztendlich auf dem berühmten und bekannte weltweiten Ortungssystem, welches in den Vereinigten Staaten von Amerika schon vor geraumer Zeit entwickelt worden ist und welches nicht zuletzt besonders im militärischen Bereich eingesetzt und verwendet worden ist, ehe es dann schließlich im Verlaufe der letzten Jahre und Jahrzehnte dann sukzessive auch zivilen Nutzungsmöglichkeiten zugeführt werden konnte.

Der GPS Tracker Katze basiert also analog auf dem bekannten amerikanischen Global Positioning System, kurz GPS. Der GPS Tracker Katze soll es dem ambitionierten Katzenbesitzer letztendlich ermöglichen, im Falle des Verlustes oder des Abhandenkommens seines Schützlings, diesen mit der erforderlichen Technik auch sicher und zuverlässig überall orten und dann dementsprechend ausfindig machen zu können.

Der GPS Tracker Katze: Was sich dahinter verbirgt

Der GPS Tracker Katze stellt heutzutage eine interessante und durchaus auch in der Praxis nutzbare Alternative zum bereits schon seit längerer Zeit bekannten und auch vielfach genutzten Peilsender dar. Wie auch dieser, so dient der GPS Tracker Katze letztendlich dann im Alltag der zuverlässigen und effektiven Ortung einer Katze, welche durch ihren jeweiligen Besitzer mit der entsprechenden Technik ausgerüstet und ausgestattet worden ist.

Somit ist dann auch klar, für welche Art von Hauskatze sich ein GPS Tracker Katze in der Praxis empfiehlt und überhaupt zur Nutzung und Anwendung eignet, nämlich für den Freigänger.

Dieser kann nämlich das Haus oder auch die Wohnung des jeweiligen Katzenhalters verlassen, wann immer er dies gerade möchte. Kommt ein Freigänger dann jedoch über viele Stunden oder gar auch über ganze Tage und Nächte hinweg nicht von seinem Freigang ins Außenrevier zurück, so entwickelt sich diese Wartezeit dann für den betreffenden Katzenhalter nicht selten zum reinsten Horrorszenario.

Der GPS Tracker Katze soll ein potenzielles Horrorszenario abwenden helfen

Das Schlimmste an der Warterei ist und bleibt jedoch die Ungewissheit, was möglicherweise dort draußen mit dem geliebten Tier und Gefährten geschehen sein könnte. Hier reichen die Szenarien dann vom Verkehrsunfall über das Eingeschlossensein ohne Trinken und Nahrung in irgend einer Scheune oder in einem finsteren Keller, bis hin zur Option, dass jemand das Tier vielleicht gekidnappt haben könnte.

Nicht selten kehren solche Freigänger dann jedoch auch überhaupt nicht mehr aus ihrem Außenrevier zurück und dem Katzenbesitzer bleibt dann nur die quälende Ungewissheit, was am Ende mit seinem Liebling geschehen sein könnte und wo dieser möglicherweise abgeblieben ist.

Der GPS Tracker Katze soll den Katzenbesitzer, welcher seinem geliebten Tier letztendlich ein artgerechtes und erfülltes Leben durch die Möglichkeit erfüllen möchte, sich auf Wunsch auch draußen aufhalten zu können, von der Ungewissheit und Sorge über den möglichen Aufenthaltsort seine Schützlings völlig befreien.

Quasi auf Knopfdruck soll es dem Katzenbesitzer dann beim GPS Tracker Katze möglich werden, seinen Gefährten im Außenbereich zuverlässig und schnell orten und somit den jeweils aktuellen Aufenthaltsort bestimmen und gegebenenfalls dann auch zu Hilfe eilen zu können.

Der GPS Tracker Katze lässt sich per App mit dem Smartphone koppeln

Wie bereits auch schon eingangs beispielhaft erwähnt worden ist, stellt der GPS Tracker Katze die modernere und auch zeitgemäßere Alternative zum traditionell zur Katzenortung verwendeten und genutzten Peilsender dar.

Dieser Peilsender funktioniert und arbeitet erfahrungsgemäß meist auf der Basis von einfachen Arten von Radiowellen. Der modernere GPS Tracker Katze nutzt dann hingegen bereits schon da amerikanische Global Positioning System, welches satellitengestützt arbeitet und agiert.

Beide Varianten der Katzenortung, nämlich der traditionell genutzte und verwendete Peilsender, wie aber auch das weitaus modernere und effektivere GPS-System, benötigen, um letztendlich in der Praxis dann auch effektiv und sicher funktionieren und agieren zu können, als physische Voraussetzung stets ein entsprechendes Halsband, welches sicher an der betreffenden Katze befestigt werden muss, die der Besitzer mit der Hilfe des Systems orten will.

Es wird denjenigen Katzenbesitzer, der mit der Anschaffung und dem Erwerb von solch einem GPS Tracker Katze liebäugelt, dann hoch erfreuen, zu hören, dass dieses System sich per App dann auch mit einem der gängigen und heute von praktisch Jedermann im Alltag verwendeten und genutzten Smartphones koppeln lässt.

Somit wird es dem besorgten Katzenbesitzer dann in der Praxis recht einfach möglich, sofern er seinen Vierbeiner mit einem entsprechenden GPS Tracker Katze erfolgreich ausgestattet hat, ganz einfach zum Handy oder zum Smartphone zu greifen und schon weiß er exakt über den jeweils aktuellen Aufenthaltsort seiner Katze Bescheid.

Die Besonderheiten und technischen Parameter vom GPS Tracker Katze

Den berühmten und begehrten GPS Tracker Katze gibt es für alle interessierten und ambitionierten Katzenbesitzer und Katzenfreunde heute schon im einschlägigen Fachhandel direkt vor Ort und alternativ auch im Internet zu kaufen.

Das Portfolio de hier entsprechend zum Verkauf angebotenen Produkte ist entsprechend breit und vielschichtig. Zum heutigen Standard beim GPS Tracker Katze zählen dann aber bereits wasserdichte Geräte die per Akku betrieben werden können. Sie basieren letztendlich dann überwiegend auf der Funktionalität des sogenannten Intervall-Trackings.

Die Reichweite von solch einem GPS Tracker Katze ist in der Praxis, zumindest rein theoretisch, unbegrenzt, sofern als unerlässliche Voraussetzung der Empfang vom Mobilfunk und auch der GPS-Empfang beim jeweiligen Aufenthaltsort vom Sender (Katze) und Empfänger (Mensch) zuverlässig gewährleistet werden können.

Auch hinsichtlich der jeweiligen Preisgestaltung stellen die Geräte und Bauformen vom GPS Tracker Katze, die heute im Allgemeinen sowohl im Einzelhandel, wie aber auch im Internet erhältlich sind, keine massive oder gar für den Katzenbesitzer unerschwingliche Art der Investition mehr dar. Je nach Ausstattung und Gerätetyp vom GPS Tracker Katze, werden die Tools heute zu Preisen angeboten, die zwischen knapp 50 Euro und maximal bis zu 200 Euro schwanken können.

Ebenso gibt es natürlich den beliebten GPS Tracker Katze dann als entsprechend teureres Markengerät und alternativ dann auch als deutlich preisgünstigeres No Name Equipment. Die Funktionalitäten dürften sich dann letztendlich bei beiden Gerätetypen und Produktvarianten kaum je voneinander unterscheiden.

Die Grenzen vom GPS Tracker Katze

Auf die Grenzen vom GPS Tracker Katze wurde eingangs auch schon andeutungsweise hin gewiesen. So funktionieren die Geräte nämlich jeweils stets nur dann, sofern sowohl der Sender (die Katze), wie aber auch der Empfänger (der Mensch), auf sicheren GPS-Empfang und auch auf Mobilfunkempfang verweisen können. Nur dann kann das Signal nämlich auch zuverlässig übertragen und auf der Empfängerseite empfangen und entsprechend durch den Katzenbesitzer ausgewertet werden.

Befinden sich Katze oder Mensch dann jedoch im sogenannten Funkloch oder ist die GPS-Funktionalität aufgrund von entsprechenden Störungen beeinträchtigt, so kann die Katze trotz Halsband und GPS Tracker Katze dann temporär leider nicht geortet werden.

Ein weiteres gravierendes Problem im Zusammenhang mit dem GPS Tracker Katze stellt dann der Akku dar. Das Problem der Laufzeitabhängigkeit ist bei allen akkubetriebenen Arten von Geräten, ob nun Heckenschere, Rasenmäher oder auch Handy, beziehungsweise Rasierapparat, heute hinlänglich und zur Genüge bekannt.

Ist der Ladezustand des Akkus, welcher jeweils zur Aufrechterhaltung der elementarsten Funktionalitäten vom GPS Tracker Katze erforderlich ist, einmal unterschritten, so muss das Gerät zunächst erst einmal ans Netz und kann erst nach einer gewissen Zeitspanne der Wiederaufladung seine Funktion wieder aufnehmen.

Sofern der Betreffende Katzenbesitzer also nicht auf Alternativen, wie zum Beispiel den netzabhängigen Betrieb oder auch auf einen entsprechenden Reserveakku, zurück greifen kann, kann die Katze wiederum nicht durch den GPS Tracker Katze geortet und im Außenrevier ausgemacht werden, bis der minimale Ladezustand vom Akku wieder erreicht worden ist.

Das Fazit zum GPS Tracker Katze

Der GPS Tracker Katze repräsentiert heute ein Stück modernster und sogar dann am Ende auch satellitengestützter Technik, die es dem Katzenbesitzer in der Praxis zuverlässig, schnell und effektiv ermöglicht, seinen Vierbeiner draußen im Außenrevier orten und ausfindig machen zu können.