Ein elektrisches Katzenklo mag auf den Laien, der selbst keine Katzen zu Hause hält oder gar aufzieht, auf den aller ersten Blick erscheinen, wie der Inbegriff an Luxus oder gar an Dekadenz. Wer jedoch, vielleicht sogar dann auch noch in einer beengten Wohnung in einem städtischen Ballungsraum, die klassische Haus- und Wohnungskatze als Hausgenossen bei sich hat, die quasi täglich auf die Benutzung und Verwendung von einer Katzentoilette angewiesen bleibt, der wird die Vorteile und ganz entscheidenden Arten von unterschiedlichen Nutzensmomenten recht schnell zu schätzen und letztendlich dann auch zu honorieren wissen, welche ein solches elektrisches Katzenklo heute im Allgemeinen vor allem für den Katzenbesitzer mit sich bringen kann.

Ein elektrisches Katzenklo: Was ist das eigentlich?

Von außen betrachtet, sieht ein elektrisches Katzenklo zumeist aus, wie ein etwas groß dimensionierter Koffer aus Plastik. Es kann jedoch auch das Aussehen einer Katzen-Transportbox aufweisen. In jedem Falle handelt es sich bei solch einem Accessoire oder Katzenmöbel um ein elektrisches Katzenklo, welches praktisch die Funktionalität der voll automatischen und per Elektronik gesteuerten Selbstreinigung nach jeder Benutzung durch die Katze in sich birgt.

Ein elektrisches Katzenklo ist, wie bereits auch schon eingangs angeführt worden ist, in der Regel heute komplett selbstreinigend, so dass die für viele Menschen mit gewissen Ekelgefühlen verbundene Reinigung der konventionellen Katzentoilette, vielleicht gar auch noch in Gestalt des Durchsiebens vom Katzenstreu, hier praktisch völlig entfallen und dem elektrischen Mechanismus der komplexen Anlage überlassen werden kann.

Für Katzenhalter, die nur wenig Zeit in die Reinigung ihrer Katzentoilette investieren möchten oder auch für Personen, die sich vor dem regelmäßigen Durchsieben der verklumpten und mit Urin oder auch mit Kot verunreinigten Art der jeweiligen Katzenstreu extrem ekeln, ist solch ein elektrisches Katzenklo dann also letztendlich die geradezu perfekte Form der Lösung ihrer jeweils aus der Tierhaltung heraus resultierenden Probleme.

De deutlich höher ausfallende Investition, die dann in ein solches elektrisches Katzenklo durch den entsprechend interessierten und auch ambitionierten Katzenhalter jeweils getätigt werden muss, wird durch Hygiene- und auch Zeitgewinn dann ausreichend begründet und erscheint somit als vollauf gerechtfertigt.

Wie funktioniert ein solches elektrisches Katzenklo?

Wie eingangs auch schon beispielhaft angeführt worden ist, funktioniert natürlich jede Art vom heute im Einzelhandel oder auch schon im Interne erhältlichen elektrischen Katzenklo letztendlich stets auf einer mehr oder minder komplex aufgebauten Form von Elektrik, die sich in seinem Inneren verbirgt.

Zunächst erst einmal muss und soll ein solches elektrisches Katzenklo dann registrieren, wann es durch eine Katze benutzt worden ist, was dann jeweils die Auslösung und die Initiierung des stets auch voll automatisch und in elektronischer Form ablaufenden Reinigungsvorganges erforderlich werden lässt.

Hierzu verfügt ein elektrisches Katzenklo heute in der Regel über einen oder alternativ dann auch gleich über mehrere unterschiedliche Arten von entsprechenden Sensoren. Diese haben im Kontext der Anlage dann stets die ganz enorm wichtige Aufgabe zu erfüllen, penibel genau zu registrieren, wann sich jeweils eine Katze im Innern der Anlage befindet und wann ein elektrisches Katzenklo von der Katze nach der unmittelbaren Verrichtung ihrer Notdurft dann auch wieder verlassen worden ist. Ausschlag gebend für die Initiierung und den Ablauf der selbst reinigenden und voll elektronischen Prozedur der Reinigung vom elektrische Katzenklo, ist und bleibt dabei stets das Verlassen der Anlage durch die jeweilige Katze.

Wird ein elektrisches Katzenklo nämlich durch die Katze verlassen, so muss de Anlage sofort und automatisch die Reinigungsprozedur starten. Ein elektrisches Katzenklo muss und darf die Katzenstreu also stets nur dann reinigen, sofern sich keine Katze in der Anlage befindet. Dies ist aus Gründen der Sicherheit und des unmittelbaren Schutzes des Tieres heraus, ein ganz unmittelbares Gebot.

Ein elektrisches Katzenklo: wie reinigt es die Streu?

Ein elektrisches Katzenklo reinigt oder wäscht die aufgefüllte Art von Katzenstreu nicht. Es verfügt, wie auch manuell zu reinigende und zu säubernde Arten und Produktvarianten der Katzentoilette, über eine entsprechende Siebeinlage.

Diese Siebeinlage wird beim elektrische Katzenklo dann über entsprechende Arten von kleinen Elektromotoren voll automatisch in Gang gesetzt und bewegt, sobald die in der Anlage befindlichen und montierten Sensoren zuverlässig signalisiert haben, dass die Katze die Toilette definitiv auch verlassen hat.

Die in der Anlage befindliche und durch den Katzenbesitzer jeweils manuell aufzufüllende Katzenstreu wird also nach dem Verlassen der Katze durch das System aus kleinen Elektromotoren voll automatisch durchgesiebt, so dass es zu einer effektiven, zuverlässigen und letztendlich stets auch sauberen Trennung der jeweils verklumpten Bestandteile der Katzenstreu von den sauberen und unberührten Bestandteilen kommt.

Durch den Katzenbesitzer muss dann lediglich am Ende der Reinigungsprozedur der sogenannte Entsorgungsbehälter geleert werden, in welchen die in der Regel recht fein arbeitende und elektronisch gesteuerte Mechanik vom elektrischen Katzenklo die verklumpten Bestandteile der Katzenstreu hinein entsorgt hat.

Ebenfalls ist es für eine insgesamt perfekte Funktionsweise vom elektrische Katzenklo dann auch unbedingt erforderlich, dass der jeweilige Katzenbesitzer, der sich zum Erwerb, zur Aufstellung und zur Nutzung von solch einer Anlage entschieden und entschlossen hat, regelmäßig den Füllstand mit Katzenstreu kontrolliert und diesen dann gegebenenfalls auch noch ergänzt.

Was kostet ein elektrisches Katzenklo?

Es liegt schon ganz allein aufgrund der erstaunlichen Komplexität einer solchen Anlage ganz offensichtlich auf der Hand, dass ein elektrisches Katzenklo letztendlich deutlich mehr kosten muss, als die traditionelle und einfach nur per Hand zu reinigende und zu säubernde Produktvariante von der Katzentoilette.

Dennoch kann man heute nicht davon sprechen, dass ein elektrisches Katzenklo möglicherweise überteuert am Markt angeboten würde. Die Preisgestaltung ist bei jedem elektrische Katzenklo, welches heutzutage im Handel oder im Internet bezogen werden kann, höchst unterschiedlich und vielfach auch davon abhängig, ob es sich beim jeweiligen Produkt um einen Markenartikel oder auch um ein sogenanntes No Name Produkt handelt. Ebenso spielen dann auch die Art und Weise der konkreten technischen Ausstattung und Ausgestaltung vom elektrischen Katzenklo eine ganz wesentliche und entscheidende Rolle beim Modus der Preisfindung durch die jeweiligen Marketingabteilungen bei den einzelnen Herstellerfirmen.

Ein entsprechend gutes und auch langlebiges elektrisches Katzenklo bekommt der interessierte und ambitionierte Katzenbesitzer daher heute in den berühmten digitalen Weiten des modernen Internets schon für Preise, die sich um die 200 Euro herum bewegen. Besonders preisgünstige elektrische Katzenklos sind jedoch gerade bei den einschlägig bekannten Shops im Internet recht schnell ausverkauft und dann auch vergriffen.

Ein rechtzeitiger Kauf ist also bei entsprechender Lieferfähigkeit, gerade auch bei den ganz besonders preisgünstigen Produktvarianten vom elektrischen Katzenklo, die regelmäßig auch im Internet zum Kauf angeboten werden, durchaus lohnenswert und unbedingt zu empfehlen.

Ist ein elektrisches Katzenklo sicher?

Jedes heute auf dem Markt angebotene Produkt unterliegt hinsichtlich seiner allgemeinen Gebrauchs- und auch Verwendungssicherheit dem sogenannte Produkthaftungsgesetz. Hiernach haftet jeder beliebige Hersteller, der ein entsprechendes Produkt in den Verkehr und somit auf den Markt bringt, definitiv für dessen Gebrauchs- und auch Verwendungssicherheit.

Gerade jedoch auch solch ein komplexes technisches Produkt, wie es heute ein elektrisches Katzenklo in seinen ganz unterschiedlichen Produktvariante und Ausführungen darstellt, wurde vielfachen Tests und dann letztendlich auch entsprechenden Arten von Zertifizierungen unterzogen, ehe es schließlich zum Verkauf und auch zum Gebrauch und zur Nutzung zugelassen worden ist.

Obwohl solch ein elektrisches Katzenklo dann letztendlich also ein höchst komplexes und voll automatisch agierendes technisches Produkt darstellt, welches letztendlich in der Praxis nach der Art eines Roboters agieren und funktionieren muss, kann der Katzenbesitzer ruhigen Gewissens stets davon ausgehen, dass sein elektrisches Katzenklo als geprüfte und zertifizierte technische Anlage vollauf sicher ist und dann auch natürlich entsprechend funktioniert.

Sowohl der Katzenbesitzer, wie aber vor allem dann aber auch der Vierbeiner, werden sich am Ende sicherlich schnell an ihr elektrisches Katzenklo gewöhnen und die Anlage dann gar nicht mehr missen wollen.